User Online: 1 | Timeout: 06:06Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Tierischer Unterricht für Schüler und Besucher
Zwischenüberschrift:
Osnabrücker Zooschule wird 40
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Helga Rademacher ist die Zoopädagogin der ersten Stunde. In diesem Jahr liegt ihre erste Unterrichtsstunde damals mit einer Boa constrictor im Arm vier Jahrzehnte zurück. Seitdem hat sich die Zooschule zu einer anerkannten Bildungsinstitution gemausert.

Dabei beruht die Gründung der Zooschule eher auf einem Zufall: Rademacher organisierte in ihrem Haus einen Töpferkurs und wollte den Kindern helfen, ihre Tontiere möglichst naturgetreu gestalten zu können. Also beschloss sie, mit ihnen in den Zoo zu gehen und die lebenden Objekte zu studieren.

Dort traf sie auf den damaligen Zoopräsidenten Herbert Sprado, der sich vom Treiben der Biologielehrerin begeistert zeigte und sie fragte, ob sie ein paar Stunden in der Zooschule unterrichten wolle. So hat eins das andere ergeben, und ich habe den Unterricht und die Organisation der Zooschule übernommen.″ Rademacher entwickelte einen Ansatz in der Zoopädagogik, der weltweit Beachtung fand.

Die anfänglichen Zoolehrwege unter der Federführung von Klaus Hinrichs von der Universität Osnabrück und Unterrichtseinheiten im Unterrichtsraum entwickelten sich weiter zu Führungen mit ganz unterschiedlichen Themen, kommentierten Fütterungen oder Beschäftigungsaktionen für die Tiere und verschiedenen Umweltbildungsprojekten.

Folgende Projekte sind dabei besonders hervorzuheben, wie Zoopräsident Reinhard Sliwka berichtet: Natürlich der Unterirdische Zoo′, der mit Wissensstationen über das Thema Lebensraum Boden informiert, dann Klimatopia′, unsere Dauerausstellung zum Klimawandel, sowie Affenstarke Regenwaldbotschafter′. Hier bilden wir Kinder zu Botschaftern aus, die sich für den Regenwald einsetzen.″ Ein weiteres wichtiges Projekt: Deutsch lernen im Zoo″. Dank der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte werden seit mehreren Jahren Grundschüler mit Sprachlernbedarf an die deutsche Sprache herangeführt. Sie lernen spielerisch mithilfe von Zootieren neue Wörter und bereiten den Zoobesuch in der Schule nach″, so Sliwka.

Eine der derzeit insgesamt etwa 20 Zoopädagogen ist die Biologin Birgit Strunk. Seit 27 Jahren vermittelt sie Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Tierwissen: Heute nehmen pro Jahr rund 15 000 Schüler am Zooschulunterricht teil trotzdem ist die Zooschule nur eines von vielen Standbeinen der Zoopädagogik.″

Strunk ist neben dem Sprechenden Zoo″, also der Kommentierung von Fütterungen und anderen Aktionen für alle Besucher, auch seit einiger Zeit zuständig für die Texte auf den Gehegeschildern und stellt Informationen über die Zootiere für die anderen Zoopädagogen zusammen.

Bildtext:
Eine Torte vom Präsidenten: Reinhard Sliwka im Kreis der Zoopädagogen.

Foto:
Thomas Osterfeld
Autor:
dk


Anfang der Liste Ende der Liste