User Online: 1 | Timeout: 02:42Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
„Eiszauber″ unter Dach und Fach
Zwischenüberschrift:
Schausteller bauen Schlittschuhbahn am Ledenhof auf – Eröffnung am 17. November
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Das riesige Zeltdach steht weitgehend, fehlen eigentlich nur noch die Buden. Und natürlich die Schlittschuhbahn. Die Vorbereitungen für den Eiszauber am Ledenhof″ laufen auf Hochtouren. Am 17. November soll das Wintervergnügen dann losgehen.

Osnabrück. In Melle gibt es eine. Und in Ibbenbüren. Und natürlich in Georgsmarienhütte: Eisbahnen sind in der Weihnachtszeit ein Publikumsmagnet. Und in diesem Winter gibt es deshalb auch in Osnabrück auf dem Ledenhof eine. Klar, es gibt das Eissportcenter Osnabrück an der Vehrter Landstraße, allerdings ist das in einer Halle und außerdem aus der Zentrumsperspektive etwas ab vom Schuss.

Bernhard Kracke sieht jedenfalls Bedarf für eine Eisbahn. Und zwar im Zentrum und während der Weihnachtszeit zumal es in unserer Region selten so friert, das Eissportfans sich auf die Teiche und Seen trauen können. Kracke ist als Schausteller quasi vom Event-Fach. Und ist so überzeugt von der Idee, dass er mit drei Kollegen die Firma Eiszauber gegründet und eine 12 mal 24 Meter große Schlittschuhbahn geordert hat. Nicht gemietet, nicht geleast, sondern gekauft.

Fündig wurden die drei bei der Suche nach der richtigen Bahn in der Schweiz: Die Firma Glice hat sich auf Kunststoff-Eisbahnen spezialisiert, die vom Fahrgefühl ziemlich dicht an echtem Eis sein sollen. Der Vorteil dieses synthetischen″ Eises: Kühlaggregate werden nicht benötigt, die Bahn ist bei jeder Temperatur einsatzfähig. Und natürlich wird so jede Menge Strom gespart.

Kostenloses Vergnügen

Auch wenn die Bahn noch nicht angeliefert ist: Das Drumherum für das Eislauf-Event nimmt derzeit auf dem Ledenhof Gestalt an. Die etwa 40 mal 20 Meter große Überdachung ist schon fast fertig. So ist das Eislaufen auch bei Schmuddelwetter möglich. Fehlen noch neben der Bahn die Buden. Wichtig ist Bernhard Kracke, dass auf dem Ledenhof kein weiterer Weihnachtsmarkt entstehen soll und wird. Hier geht es um eine Abrundung für die anderen weihnachtlichen Events in der Stadt: eben Eislaufen, Essen, Trinken, Spaßhaben. Immerhin hat auch die Stadt dem Projekt ihren Segen gegeben.

Das Benutzen der Eisbahn selbst soll nach derzeitigem Planungsstand kostenlos sein, wer keine Schlittschuhe hat, kann sich vor Ort für drei Euro pro 90 Minuten welche leihen. Geld verdienen wollen die Betreiber natürlich auch: Mit dem Drumherum, mit den Getränken und Speisen, die in den Buden rund um die Bahn auf dem Ledenhof angeboten werden. Ob das reicht, um die Kosten für die Bahn zu decken? Kracke und seine Mitstreiter denken längerfristig, nur eine Saison dürfte kaum reichen, die Investitionen wieder einzuspielen. Weitere Sponsoren sind jedenfalls willkommen.

Nach dem Warm-up″ am 17. November soll die Bahn am 18. November offiziell freigegeben werden. Geöffnet hat sie dann bis zum 30. Dezember täglich von 12 bis 21.30 Uhr, an Freitagen und Samstagen bis 22 Uhr. Am Totensonntag und an Heiligabend bleibt die Bahn geschlossen.

Eisstockschießen

Aber auf der Bahn kann man mehr als nur seien Runden drehen: Auch Eisstockschießen ist auf dem Feld möglich. Die Betreiber veranstalten deshalb den ersten Osnabrücker Eisstock-Wettbewerb um den Giersch-Cup 2016″. Teilnehmen können Mannschaften mit mindestens vier und maximal sieben Spielern. Das Startgeld beträgt 30 Euro. Anmeldungen sind bis zum 14. November unter eisstockschiessen@ agentur-allesbestens.de möglich. Mehr Infos dazu und zum Eiszauber am Ledenhof″ auf der Facebook-Seite der Betreiber unter www.facebook.com/ eiszauber.osnabrueck/.

Warum die Eisbahn am Ledenhof Osnabrück noch attraktiver macht. Ein Kommentar zur Sache auf noz.de/ os

Bildtext:
Das riesige Zeltdach steht schon weitgehend, es fehlen am Osnabrücker Ledenhof eigentlich nur noch die Buden. Und natürlich die Schlittschuhbahn.
Foto:
Frank Wiebrock
Autor:
Frank Wiebrock


Anfang der Liste Ende der Liste