User Online: 1 | Timeout: 18:25Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Alles Gute zum Geburtstag
Zwischenüberschrift:
Reinhard Coppenrath wird heute 80 Jahre alt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Alle fünf Jahre widmet die NOZ-Lokalredaktion Reinhard Coppenrath einen Geburtstagsartikel. Das geht so, seit er die 60 überschritten hat. Und wir werden es weiterführen, möglichst lange noch und aus tiefer Überzeugung. Denn der jetzt 80-Jährige hat es verdient.

Es liegt auf der Hand, dass sich vieles wiederholt in diesen Geburtstagsständchen und nach so vielen Jahren alles gesagt scheint über einen Mann, der durch seine ehrenamtliche Arbeit die Stadt verändert hat. Und so wiederholen wir an dieser Stelle auch sehr gern, was vor fünf Jahren über den Unermüdlichen gesagt wurde: Er ist Mensch durch und durch.″

Der Ehrenpräsident der Zoo-Gesellschaft, ehemalige VfL-Schatzmeister, amtierende Obermeister der Konditoreninnung Osnabrück-Emsland und Landesinnungsmeister Niedersachsens wird an diesem Samstag 80 Jahre alt. Zusammen übrigens mit Fußball-Altstar Uwe Seeler, den er aus jener Zeit kennt, als die Coppenraths in den Sechzigern am Hauptbahnhof einen Imbiss betrieben. Die feine Gesellschaft logierte damals im Hohenzollern nebenan, aber beim Weißen Riesen″ Reinhard Coppenrath aßen sie die Schaschliks oder Bratwürstchen mit Kartoffelsalat.

Bei diesen Erinnerungen richtet sich Reinhard Coppenrath in seinem tiefen Sessel auf und beginnt mit der Aufzählung: Robert Schwan, Sepp Maier, Gerd Müller, Katsche″ Schwarzenbeck, Rudi Gutendorf oder Werner Hansch. Richard Clayderman, Howard Carpendale oder Manfred Krug sie alle hat er in seinem Imbiss nicht nur bewirtet. Er hat ihnen einen Raum gegeben, wo sie einfach normal sein durften.

Reinhard Coppenrath besitzt die Fähigkeit, die Stärken eines Menschen zu erkennen, sie herauszukitzeln und in einem Team zur Entfaltung kommen zu lassen. Das war 1996 so, als der VfL Osnabrück nach dem Abgang von Mäzen Hartwig Piepenbrock am Boden lag und Coppenrath zum Schatzmeister im Notvorstand berufen wurde. Das war so, als die Zoo-Gesellschaft im Siechtum begriffen war und Coppenrath nach einer leicht chaotischen Mitgliederversammlung″, wie er selbst sagt, plötzlich Zoo-Präsident wurde.

Ein Team formen

Er war es, der zusammen mit Gerd-Volker Schock den heutigen Trainer Joe Enochs als Spieler von St. Paulis zweiter Mannschaft zum VfL holte. Er war es, der die Tüchtigkeit des Andreas Busemann erkannte und ihn als Geschäftsführer zum Zoo lockte. Bei den Sponsorengesprächen war ich der Türöffner, immer mit Kuchen voraus″, sagt Coppenrath in der ihm eigenen Tonlage, die ein anderer Journalist einmal so beschrieb: Hinter jedes dritte Wort setzt er ein lustiges Ausrufezeichen.″

Zwei Ehrenämter gleichzeitig, übernommen in ernsten Krisenzeiten. Beide an bedeutender Stelle bei bedeutenden Imageträgern der Stadt. Beide mit hohem Stresspotenzial. Wie hat er das durchgehalten? Die Familie ist meine Säule″, sagt Coppenrath und blickt seine Tochter Diana an. Mein Frau und meine Kinder haben immer hinter mir gestanden.″ Und Diana Coppenrath nickt. Vor allem aber″, Reinhard Coppenrath setzt seinen Vortrag fort: Ich kann nur so stark sein wie die Mitarbeiter und die Mannschaft. Ich habe immer versucht, von den Menschen zu lernen. Ich bin Konditormeister, ich muss mir die Dinge erst erarbeiten.″

Was er mit den Dingen″ nicht meinen kann, sind jene, die einen Menschen zu einer Leitfigur machen, die andere motivieren, mitnehmen und zu einem gemeinsamen Ziel führen kann. Denn diese Dinge″ guter Menschenführung musste er nicht lernen, die steckten schon tief in seinem Wesen und seiner Seele.

An diesem Samstag feiert der 80-Jährige klein im Familienkreis. Und in fünf Jahren zum 85. gratulieren wir an dieser Stelle wieder.

Bildtext:
Reinhard Coppenrath
Foto:
Michael Gründel
Autor:
Wilfried Hinrichs


Anfang der Liste Ende der Liste