User Online: 1 | Timeout: 18:00Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Ein Display für die Darumer Straße?
Zwischenüberschrift:
Zu schnelle Autos: Bürgermeisterin Karin Jabs-Kiesler verweist auf Erfahrungen in Haste
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Schnelle Autos und gefährdete Kinder: Das Bürgerforum Darum/ Gretesch/ Lüstringen beschäftigte sich mit dem Verkehr und mit dem Schutz vor Hochwasser.

Osnabrück. Wer Bürgerforen besucht, dürfte auch Bürgermeisterin Karin Jabs-Kiesler kennen. Dass sie in ihren 14 Amtsjahren aber noch nie das Forum für Darum/ Gretesch/ Lüstringen geleitet hat, überraschte sie offenbar selbst. Diese Premiere war für sie gleichzeitig der Abschied, denn nach der Kommunalwahl wird sich die SPD-Frau aus der Politik zurückziehen.

Jabs-Kiesler besänftigte einige Lüstringer, die sich über parkende Autos auf der Mindener Straße ärgern, mit einer Erfahrung vom Sonnenhügel. Dort habe sich gezeigt, dass parkende Autos auf der Knollstraße zu niedrigeren Geschwindigkeiten in Höhe des Schulzentrums beigetragen hätten. Dieser Effekt gelte sicher auch für die Mindener Straße. Die Verwaltung hatte mitgeteilt, dass keine Änderungen vorgesehen sind. Anwohner hatten zumindest auf frühzeitige Pläne für einen Ausbau gedrängt, aber davon nimmt die Verwaltung Abstand, weil sich die entsprechenden Regeln gelegentlich ändern und die bis dahin geleistete Arbeit als hinfällig erweisen könnte.

Anwohner der Straße Am Gretescher Turm″ wünschen sich eine Sperrung für den Durchgangsverkehr. Daraus wird nichts. Bei einer Erhebung habe sich gezeigt, dass dort jeweils innerhalb von zwei Stunden morgens 18 Autos und nachmittags zehn Autos durchgefahren waren viel zu wenige, um eine Sperrung rechtfertigen zu können.

Wie können Autofahrer dazu gebracht werden, dass sie weniger schnell über die Darumer Straße fahren? Bei Tempo 50 muss es offenbar bleiben, denn es handelt sich um eine Haupterschließungsstraße. Anwohner wünschen sich zumindest Geschwindigkeitskontrollen. Doch die Verwaltung sieht dafür einerseits keinen Anlass, weil es dort gar keinen Unfallschwerpunkt gebe und außerdem sei kein Standort für zuverlässige Messungen vorhanden. Bewohner des Neubaugebiets entlang des Schafmarsches wiesen auf Gefahren für Kinder in der Nähe der Spielstraße und auf dem Schulweg hin.

Was tun? Bürgermeisterin Jabs-Kiesler berichtete von einer ähnlichen Situation auf der Hardinghausstraße in Haste. Dort wirke der Einsatz eines Displays, das langsames Fahren anmahnt oder sich bedankt.

Das Hochwasser von 2010 ist unvergessen. Vor allem entlang der Sandforter Straße und rund um die Poststraße überschwemmte der Belmer Bach die Keller. Seitdem wünschen sich die Anwohner einen Hochwasserschutz. Dienstagabend entscheidet der Rat der Stadt, wie es weitergehen soll. Bis dahin beschäftigen sich die Ratsmitglieder mit einer Beschlussvorlage, die ihnen am Freitag von der Verwaltung zugesandt wurde. Bürgermeisterin Karin Jabs-Kiesler bat die Anwohner, sich noch bis kommende Woche zu gedulden: Darin sind Sie ja schon geübt.″

Anfang des Jahres hatte es geheißen, dass Förderungsmöglichkeiten geklärt werden müssten. Unter anderem geht es um den Anteil der Stadt und den der Hauseigentümer. Die Kosten waren bisher auf 350 000 Euro geschätzt worden.

Mehr aus Osnabrück und seinen Stadtteilen auf noz.de/ os

Bildtext:
Hier fährt jemand zu schnell: Wer in Haste an der Hardinghausstraße stadteinwärts Tempo 30 überschreitet, sieht die Aufforderung Langsam″ im Display. Ob dies auch eine Lösung für die Darumer Straße wäre? Das jedenfalls schlägt Bürgermeisterin Karin Jabs-Kiesler im Bürgerforum Darum/ Gretesch/ Lüstringen vor.
Foto:
Jörn Martens
Autor:
Jann Weber


Anfang der Liste Ende der Liste