User Online: 5 | Timeout: 06:44Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO-Archiv | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Blindgänger liegt in einem Acker
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Wegen der geplanten Entschärfung eines Bombenblindgängers im Stadtteil Schinkel-Ost müssen am Sonntag rund 4000 Personen bis 10 Uhr ihre Häuser und Wohnungen räumen. Die Vorbereitungen laufen planmäßig. Die Bombe befindet sich auf einer Ackerfläche im Bereich der Südstraße nahe der Autobahn 33. Ausschlaggebend für den Fund waren die Auswertung von Luftbildern und Hinweise aus der Bevölkerung. Die Lage ist seit Mittwoch vergangener Woche bekannt″, so Jürgen Wiethäuper, Fachdienstleiter Ordnung und Gewerbe der Stadt Osnabrück. Aus Rücksicht auf die Interessen des Besitzers der Ackerfläche wurde die Entschärfung etwas kurzfristiger anberaumt als üblich.

Dauer ungewiss

Wie lange der Einsatz am Sonntag dauern wird, ist noch nicht abzusehen. Jürgen Wiethäuper: Das ergibt sich erst bei Sichtkontakt mit dem Objekt. Wir rechnen grob damit, dass wir etwa gegen 13 Uhr wissen, was wir dort haben und was zu tun ist.″

Die Tiefensondierungen im Bereich Belmer Straße und Mindener Straße laufen seit einigen Wochen. Die Suche nach Bombenblindgängern erfolgt nicht aufgrund von akuter Gefahrenlage, sondern das Stadtgebiet wird Stück für Stück planmäßig abgesucht. Wir arbeiten uns schrittweise vor. Kreuz und quer macht keinen Sinn″, sagt Jürgen Wiethäuper. Weitere Bombenfunde seien nicht vorhersehbar, aber jederzeit möglich.

Evakuierungszentrum

Für die Dauer der Entschärfung steht betroffenen Bürgerinnen und Bürgern ein Evakuierungszentrum in der Gesamtschule Schinkel zur Verfügung.

Die Straßen im Evakuierungsbereich sind ab 10 Uhr gesperrt. Linienbusse fahren bis zum Abschluss der Evakuierung weiter. Ein Aussteigen ist aber nicht mehr möglich. Auch die Autobahn 33 wird für die Dauer der Evakuierung gesperrt.

Bombenentschärfung am Sonntag: Über den Stand der Dinge informieren wir Sie ab 10 Uhr mit einem Live-Ticker.
Autor:
mstr


Anfang der Liste Ende der Liste