User Online: 1 | Timeout: 11:09Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Auch kleine Summen können helfen
Zwischenüberschrift:
Soziales Seminar des Gymnasiums Carolinum sammelt 60 Euro für Flüchtlinge
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Zum Ende des Schuljahres ist die Freiwilligen-Agentur Osnabrück mit einer Spende vom Sozialen Seminar des Gymnasiums Carolinum überrascht worden. Das Geld ist für die Unterstützung der Flüchtlinge in Osnabrück gedacht.
Die freiwillig engagierten Seminarmitglieder befassen sich mit Themen wie Arbeitslosigkeit, Klimaschutz und mit dem aktuellen Thema der Flucht. Zu diesem Zweck besuchten rund zehn Teilnehmerinnen gemeinsam mit der Referentin Anna Bäumer die Freiwilligen-Agentur, um sich aus erster Hand über die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit zu informieren. Im Anschluss daran erfolgte die Spendenübergabe. Die Teilnehmerinnen hatten vorab einen Kuchenverkauf organisiert, dessen Erlös von 60 Euro sie den Bundesfreiwilligendienstleistenden der Freiwilligen-Agentur überreichten.
Wir möchten den geflüchteten Menschen helfen, weil das für uns zum gesellschaftlichen Miteinander gehört″, betonte Patricia Kainka bei der Scheckübergabe. Jaque line Schmidt und Aziz Asad, Bundesfreiwilligendienstleistende der Freiwilligen-Agentur, bedankten sich für die Spende. Ich war sehr überrascht über die Zuwendung und freue mich, dass sich die Schüler so aktiv und mit so viel Engagement für Schwächere einsetzen. Ich glaube, dass solche Seminare und die positive Einstellung vieler Menschen dazu beitragen, dass die Stadt Osnabrück ihrem Anspruch einer erlebbaren Friedensstadt im Alltag gerecht wird″, betonte Raphael Dombrowski, hauptamtlicher Mitarbeiter der Freiwilligen-Agentur.

Bildtext:

Ihre Spende für die freiwillige Flüchtlingsarbeit überreichten die Schüler kurz vor den Ferien. Foto: Stadt Osnabrück/ Dombrowski
Autor:
pm


Anfang der Liste Ende der Liste