User Online: 1 | Timeout: 20:53Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Erziehung des Kunden
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Nein, ein großer Freund der öffentlichen Verkehrsmittel ist Tills Bekannter nun wirklich nicht. Er bevorzuge nun einmal andere Fortbewegungsmittel, sagt er stets, wenn Till ihm mal wieder die Vorzüge des ÖPNV schmackhaft machen will. Doch am Donnerstagabend hat der gute Mann tatsächlich mal wieder einen Bus bestiegen vom Neumarkt ging die Fahrt in Richtung Holzhausen. Und prompt sei ihm genau das widerfahren, was ihn vor vielen Jahren schon als Schüler so unfassbar genervt hätte, berichtete er Till gestern noch immer etwas aufgebracht. Er sei auf einen dieser Busfahrer älteren Semesters gestoßen, die das Auf- und Zumachen der Türen als Macht- und Zuchtmittel missbrauchen. Was war passiert? Tills Bekannter, der sich in den Osnabrücker Bussen nun einmal nicht auskennt, wollte hinten aus dem Gelenkbus aussteigen, doch auf die Schnelle fand er den Knopf nicht, der die Tür öffnete. Also begab er sich schnellen Schrittes in Richtung der geöffneten mittleren Tür die ihm der Busfahrer, der die Situation im Spiegel beobachtet hatte, aber prompt direkt vor der Nase zumachte. Als Tills Bekannter protestierte, hieß es bloß, er hätte doch hinten aussteigen können. Dann war die Fahrgast-Erziehung beendet, und der Fahrer öffnete die mittlere Tür großmütig doch noch einmal. Als Tills Bekannter ausstieg, ließ er sich zu dem Ausruf Typisch Busfahrer″ hinreißen. Der sei aber von Herzen gekommen, erzählte er Till. Denn genau dieses Verhalten sei ihm damals zu Schulzeiten immer sauer aufgestoßen. Nun sei das Kapitel ÖPNV für ihn erst einmal wieder beendet, kündigte er an, künftig nehme er eben wieder das Auto. Schade, dass sein Bekannter ausgerechnet an diesen Fahrer geraten ist, denkt Till denn es gibt in Osnabrück auch wirklich tolle Vertreter dieses Berufsstandes, die trotz ihres wahrlich stressigen Alltags stets freundlich und zuvorkommend sind. Das weiß Till aus eigener Erfahrung. Bisübermorgen

E-Mail: till@ noz.de
Autor:
Till


Anfang der Liste Ende der Liste