User Online: 1 | Timeout: 05:18Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
„eTour Europe″ führt durch Osnabrück
Zwischenüberschrift:
15 Elektroauto-Teams aus 9 Ländern machen Station am Restaurant „Taste Kitchen″
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Das Restaurant Taste Kitchen″ an der Rheiner Landstraße war am Mittwoch zum dritten Mal eMeeting Point″ für die eTour Europe″, die vom 29. April bis zum 8. Mai läuft: ein Test für die Leistungsfähigkeit von E-Autos über 3900 Kilometer.
Osnabrück/ Hasbergen. Start auf dem Münchner Odeonsplatz, dann über Paris, Berlin, Prag und Budapest bis nach Wien. Osnabrück war am Mittwoch Zwischenstopp vor dem Tagesziel in Celle. 15 Teams sind am Start und legen täglich im Durchschnitt rund 430 Kilometer zurück.
Der Tscheche Jaromir Vegr vom Team Elektromobily Obcanské Sdružení″ ist zum dritten Mal dabei. Sein Peugeot 106 electric ist übersät mit Aufklebern von zig E-Rallyes, an denen Fahrer und Auto teilgenommen haben. Der Peugeot hat schon 20 Jahre auf dem Buckel und wirkt neben einem Tesla Model S wie ein Dinosaurier, aber die Kiste läuft gut. Vorgestern war ich Tagessieger″, sagt Jaromir Vegr. Auf den Gesamtsieg macht er sich aber keine Hoffnungen. Er muss gut haushalten mit den Kräften seines Autos: Wenn ich sehr langsam fahre, schafft der Wagen 500 Kilometer, ohne zu laden. Ein vier Jahre alter Rekord.″ Jaromir Vegr ist 65 Jahre alt und seit 30 Jahren Propagandist für E-Mobilität″, wie er es nennt. Sein Wahlspruch: Es werde Strom!
Noch im vergangenen Jahr sei der Aufwand groß gewesen, um an den entsprechenden Orten Lademöglichkeiten bereitzustellen, so Werner Hillebrand-Larsen, General-Manager der eTour Europe. Zwölf Monate später ist der Ausbau des Netzes bereits stark vorangeschritten. Seit der Tour 2015 ist viel passiert, die Infrastruktur entwickelt sich sehr schnell.″ Werner Hillebrand-Larsen fährt selbst außer Konkurrenz in einem Tesla mit. Die Begleitfahrzeuge zum Transport des Equipments sind noch Verbrenner, weil die elektrisch betriebenen Pendants bis jetzt nicht die nötige Leistung bringen. Das werde sich allerdings 2017 ändern, ist Werner Hillebrand-Larsen überzeugt.
Der Vorsitzende der Osnabrücker CDU-Ratsfraktion, Fritz Brickwedde, ist zugleich Präsident des Bundesverbandes Erneuerbare Energie. Er war am Mittwoch vor Ort, um zum gegebenen Anlass für die konsequente Umsetzung der Energiewende zu werben. In allen Großstädten überschreiten die Emissionswerte die Grenzwerte nach EU-Richtlinien″, in Osnabrück werde man dem Problem unter anderem durch die Umstellung der Busflotte auf E-Fahrzeuge bis 2018 begegnen: Die Zukunft der Mobilität wird elektrisch sein.″ Brickwedde begrüßte ausdrücklich die Prämie für den Kauf von E-Autos und sogenannten Plug-in-Hybridmodellen in Höhe von 4000 bzw. 3000 Euro, die ab Juni gezahlt werden soll. Ohne einen solchen Anreiz wird man den Wechsel nicht hinbekommen. Wir brauchen viele Millionen E-Fahrzeuge in Deutschland und anderen Ländern, um die Umstellung auf erneuerbare Energien zu schaffen.″

Bildtext:

Seit 30 Jahren " on the road" für E-Mobilität: der tschechische eTour-Teilnehmer Jaromir Vegr in seinem 20 Jahre alten Peugeot 106 electric.

Foto: David Ebener
Autor:
Markus Strothmann


Anfang der Liste Ende der Liste