User Online: 1 | Timeout: 14:52Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Gymnasium Carolinum eröffnet Rudersaison
Zwischenüberschrift:
Ruderfest mit Bootstaufen am Stichkanal
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Das Gymnasium Carolinum hat am Sonntag die Rudersaison eröffnet. Dutzende Schüler aus der Ruderriege gingen aufs Wasser, verschiedene Wettbewerbe auf dem Stichkanal Osnabrück standen an, und als Höhepunkt wurden drei neue Boote getauft.
Verglichen mit einem Ozeanriesen, an dessen Bug zur Taufe ganze, von hübschen Frauen mit großen Namen geworfene Champagnerflaschen zerschellen, nehmen sich die Ruderboot-Taufen bei der Ruderriege des Carolinums doch eine Runde kleiner aus: Sekt gibt es hier nicht in Flaschen, sondern in Gläsern, und die werden auch nicht kaputtgeworfen, sondern huldvoll über das Boot gegossen. Aber die famosen Worte Hiermit taufe ich dich auf den Namen...″ gibt es auch hier. Klein Storki″ heißt ein Boot etwa, ein anderes Erzeh″.
95 Jahre, 95 000 Euro
Ermöglicht wurden diese Neuanschaffungen dank einiger Sponsoren, die einen großen Teil der Kosten für die Investition übernommen haben, erläuterten Schulleiter Helmut Brandebusemeyer und Ruderprotector Peter Tholl. Ein Gutteil des Vorhabens, zum 95. Geburtstag der Ruderriege in diesem Jahr 95 000 Euro zu investieren, ist damit schon erfüllt, aber das Jubiläumsjahr 2016 ist ja noch gar nicht um. Es endet erst am 24. September mit einer großen Party im Alando Palais in Osnabrück.
Ansonsten war das Ruderfest am Sonntag vor allem eine sportliche und organisatorische Großtat. Ruderprotector Tholl hatte alle Hände damit zu tun, den größten Teil der 180 Gymnasiasten, die am Rudern teilnehmen, aufs Wasser zu kriegen. In Vierer- und Achter-Booten starteten sie das Training, das zwar offiziell mit dem Ruderfest im Frühjahr beginnt, aber in Wirklichkeit auch im Winter nicht aussetzt. Die jüngsten Mitglieder Fünftklässler, die erst seit Herbst rudern beweisen ihr Können beim Stilrudern.
Rennen der Achter
Später stand noch eine Anfänger-Regatta auf dem Programm und als Höhepunkt ein Rennen zwischen dem aktuellen Caro-Achter und dem Bundessiegerachter von 2006. Zahlreiche Eltern beteiligten sich an der Durchführung des Ruderfests, etwa an den Verzehrständen. Und ohne die älteren Schüler, die die jüngeren anleiten, ging sowieso nichts″, betonte Peter Tholl und meint damit die Ruderriege im Allgemeinen wie auch das Ruderfest im Besonderen.

Bildtext:

Der Caro-Ruderachter in Aktion.

Foto: Thomas Osterfeld
Autor:
USCH


Anfang der Liste Ende der Liste