User Online: 1 | Timeout: 20:59Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Iburger Straße wird erst ab Ende Mai vierspurig
Zwischenüberschrift:
Teilabriss der alten Rosen-Apotheke verzögert sich weiter
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Auch wenn das Stehimweg″ nicht mehr auf die Straße ragt die vierte Spur an der Iburger Straße lässt weiter auf sich warten.
Auf der Iburger Straße fährt es sich eigentlich ganz flüssig, bis man das Nadelöhr im Bereich der ehemaligen Rosen-Apotheke erreicht. Seit Jahren müssen sich Autofahrer dort auf einer Spur durch den Verkehr zwängen. Eigentlich sollte dort längst der Hammer geschwungen werden. Das Haus mit der Nummer 37 ist immer noch eingerüstet, gearbeitet wird aber offensichtlich nicht. Schimmel und schlechtes Wetter sollen den Zeitplan der Bauarbeiten immer wieder verzögert haben. Das Bauwerk ist komplizierter als gedacht″, sagt Stadtsprecher Sven Jürgensen.
Somit wird es noch einige Zeit dauern, bis die Autofahrer eine vierte Spur genießen können. Bis Ende April sollten die Bauarbeiten im Inneren fertiggestellt werden″, erklärt Jürgensen. Erst dann können die Stadtwerke damit beginnen, die Versorgungsleitungen des Hauses zurückzubauen. Stadtwerke-Sprecher Marco Hörmeyer hofft, dass wir am 2. Mai damit starten können″.
Vier Wochen werden die Arbeiten ungefähr in Anspruch nehmen, wobei Autofahrer vorerst aufatmen können: Mit Beeinträchtigungen für Verkehrsteilnehmer rechnet Hörmeyer nicht. Bislang sei der Auftrag für den Ausbau der Iburger Straße aber noch nicht vergeben, vermerkt Stadtsprecher Jürgensen.
Fast acht Jahre lang stand die ehemalige Rosen-Apotheke leer, während die Stadt mit dem Eigentümer verhandelte. Erst im Jahr 2014 konnten sich beide Parteien einigen. Erst damit wurden der Teilabriss des Hauses und der Ausbau der Iburger Straße besiegelt.
Bildtext:
Ein Nadelöhr aber nicht mehr lange: Ende Mai soll mit dem Ausbau der vierten Spur vor der ehemaligen Rosen-Apotheke begonnen werden.
Foto:
Michael Gründel
Autor:
apap


Anfang der Liste Ende der Liste