User Online: 1 | Timeout: 11:58Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
"Westend Westerberg" lockt viele Auswärtige
Zwischenüberschrift:
156 Luxus-Mietwohnungen zwischen Ursula-Flick-Straße, Albert-Einstein-Straße und Marie-Curie-Straße
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Der neue Luxuswohnkomplex " Westend Westerberg" in Osnabrück ist so gut wie fertig. Von den 156 Apartments sind bereits über die Hälfte vergeben. Die meisten Mieter kommen nicht aus der Stadt.
Osnabrück. Offizieller Mietbeginn in dem vierteiligen Nobel-Häuserblock im Wohn- und Wissenschaftspark ist der 1. April. Schlüsselübergaben sollen jedoch schon ab dem 22. März stattfinden, teilt der zuständige Immobilienmakler Peters+ Peters (Hamburg) mit.
Schon jetzt sei der Neubau auf dem Gelände der früheren Scharnhorstkaserne zu mehr als 50 Prozent ausgelastet. Besonders die kompakten Zwei-Zimmer-Wohnungen würden stark nachgefragt, berichtet Hendrik Grasshoff, der Vermietungsleiter vor Ort. Nur noch vier Apartments dieser Art seien verfügbar.
Offenbar interessieren sich aber längst nicht nur Einheimische für das " Westend Westerberg" als künftiges Domizil. Nach Angaben von Peters+ Peters kommen nur 40 Prozent der Mieter aus Osnabrück. Knapp ein Viertel (23 Prozent) zieht aus dem Umland an die entstehende Topadresse. Der Rest (37 Prozent) sind Auswärtige " aus anderen Teilen der Bundesrepublik", wie es in der Mitteilung heißt.
Auch über die soziale Zusammensetzung der Bewohner gibt das Immobilienunternehmen Auskunft. Etwa ein Viertel seien Familien oder " Paare mit Familienplanung". Darüber hinaus suchten sich Berufspendler und Studenten in dem 33-Millionen-Euro-Bau eine Wohnung, außerdem ältere Menschen, " die sich im Westend Westerberg ein komfortables und ruhiges Leben einrichten".
Allerdings auch ein teures: Denn mit Nettokaltmieten ab etwa 10 Euro pro Quadratmeter und Monat liegen die aufgerufenen Preise stadtweit am oberen Ende. Für ein Drei-Zimmer-Penthouse sind sogar 13 Euro fällig zuzüglich aller Nebenkosten. Stellplätze in der hauseigenen Tiefgarage (wahlweise ein oder zwei pro Wohnung) kosten jeweils 50 Euro extra.
" Die Wohnungen fallen für Osnabrücker Verhältnisse vergleichsweise hochpreisig aus", räumt Peters+ Peters in seiner Mitteilung ein, betont jedoch gleichzeitig die " exklusive Ausstattung, hohe Qualität und erstklassige Lage" des Westend Westerberg. Vermietungsleiter Grasshoff wird zudem mit folgendem zufriedenen Resümee zitiert: " Der Preis ist selten ein Diskussionspunkt."
Mit der aus ihrer Sicht erfolgreich laufenden Vermarktung hält Peters+ Peters offenbar auch jene Skepsis für beseitigt, die das Unternehmen angesichts der verlangten Mietzinsen noch beim Richtfest im Herbst in der Region bemerkt haben will. Dennoch sieht sich der Makler beim Thema Mieter zu einer bemerkenswerten Feststellung veranlasst: " Längst nicht alle sind abgehobene Besserverdiener." Vielmehr lebten hier " ganz normale Menschen, die einfach nur Wert auf Qualität und Komfort legen".
Eigentümer des neuen Luxuswohnkomplexes in Osnabrücks edelstem Stadtteil ist übrigens die Hamburger Fondsgesellschaft Quantum Immobilien. Seit August 2014 baut die Firma August Prien in ihrem Auftrag auf einem knapp ein Hektar großen Grundstück zwischen Ursula-Flick-Straße, Albert-Einstein-Straße und Marie-Curie-Straße vier zusammenhängende Gebäude zwei größere, zwei kleinere.
Jedes einzelne Haus ist drei Stockwerke hoch, hinzu kommt jeweils ein Staffelgeschoss. Die kleinsten Wohnungen haben zwei Zimmer, die größten fünf. Der überwiegende Teil besteht aus drei Zimmern. Die Wohnungsgrößen bewegen sich zwischen 48 und 135 Quadratmetern. Alle Apartments verfügen über Parkettböden mit Fußbodenheizung, Einbauküche, Design-Bäder sowie über Terrasse, Dachterrasse oder Balkon.

Bildtext:

Derzeit haben noch Bauarbeiter und Handwerker das Sagen spätestens am 1. April sollen hier Kinder spielen.

Schön, aber auch ganz schön teuer: die luxuriösen Mietwohnungen im " Westend Westerberg"

Fotos:

Michael Gründel
Autor:
Sebastian Stricker


Anfang der Liste Ende der Liste