User Online: 1 | Timeout: 10:09Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Neumarkt: 81 Autos in 30 Minuten
Zwischenüberschrift:
Leserbrief
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Zu den Artikeln " Halbes Jahr Stillstand am Neumarkt" (Ausgabe vom 28. November) und " Stadtwerke wollen autofreien Neumarkt" (Ausgabe vom 28. November).

" Wer im nachmittäglichen Berufsverkehr am Neumarkt eine halbe Stunde auf seinen Bus wartet, erkennt rasch die Attraktivität des gesperrten Platzes für den Autofahrer: Nicht weniger als 81 Pkw habe ich binnen 30 Minuten gezählt, die sich ungehindert komfortabel die kurze Fahrt über den gesperrten Platz erlaubten.

Fatal wäre nicht nur für diese Verkehrsteilnehmer, würde der Neumarkt für den Autoverkehr offiziell wieder freigegeben: Haben wir alle schon vergessen, dass es dort auch vor dem faktisch fast nie kontrollierten Durchfahrtsverbot in den Wintermonaten und bei unfreundlichem Wetter oft ab Johannisstraße bereits zum Stau bis zum Schlosswall kam? Was macht diesen Stau so viel begehrlicher als das derzeit langsame Vorankommen auf dem Wallring?

Bitter hingegen bleibt der geringe Reiz, auf den Bus umzusteigen: Wer den nutzt und am Neumarkt die Linie wechseln muss, bekommt für einen stattlichen Fahrpreis lange Umsteigewege aufgezwungen, die er ungeschützt durch Wind und Wetter zurückzulegen hat, um allzu oft den planmäßigen Anschlussbus von hinten zu sehen. Entsprechend mies ist die Akzeptanz des Neumarktes als Umsteigepunkt, wie die Stadtwerke herausgefunden haben.

Schade, dass Ratsmehrheit und Opposition keinerlei Bestrebungen zeigen, diesen Missstand während längerer Baupausen wie auch nach Fertigstellung der beabsichtigten Neugestaltung zu korrigieren. Die Wiedereinführung des Vorrangs an Ampeln und Elektroantrieb bei Bussen sind wichtige Mosaiksteine, werden aber inakzeptabel lange Fußwege zwischen Linienbussen auf dem zentralen Umsteigeplatz des Oberzentrums kaum aufwiegen."

Martin Sturm

Osnabrück

Bildtext:

Der Neumarkt bleibt für die Autos gesperrt. Viele Autofahrer halten sich aber nach Beobachtung eines Lesers nicht an das Durchfahrtsverbot.
Foto:
Wilfried Hinrichs
Autor:
Martin Sturm


Anfang der Liste Ende der Liste