User Online: 1 | Timeout: 12:34Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Durch Wasser und Sand
Zwischenüberschrift:
Waren Sie beim Motorsportereignis "Rund um Osnabrück"?
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Teilnehmer aus ganz Deutschland kamen im September 1955 nach Osnabrück, um bei der größten Motorsportveranstaltung der Region dabei zu sein: der Zuverlässigkeitsfahrt " Rund um Osnabrück".
Zum achten Mal veranstaltete der ADAC diese Rundfahrt, die auch als Lauf zur Deutschen Tourenwagenmeisterschaft gewertet wurde. Dementsprechend hoch waren die Anforderungen an Fahrer und Maschinen. 61 Pkw, 21 Seitenwagen und 131 Kräder starteten am 11. September 1955 um 0 Uhr zu einer 410 Kilometer langen Sternfahrt nach Osnabrück. Hierbei galt es nicht, besonders schnell am Ziel zu sein. Die Fahrer sollten vielmehr beweisen, dass sie auf einer längeren Strecke eine vorgegebene Durchschnittsgeschwindigkeit einhalten können.
Nach der Ankunft in Osnabrück am frühen Morgen stärkten sich die Fahrer mit einem Frühstück in der Gaststätte Hehmann. Dann ging es auf die 110 Kilometer lange Tagesfahrt. Sie führte über Belm, Icker, Venne durch das Venner Moor nach Malgarten. Von dort vorbei an Rieste, Thiene über den Bollberg nach Neuenkirchen und Vinte. Dabei mussten die Fahrer ihr Können auf unterschiedlichsten Geländeformen unter Beweis stellen: Waldwege wechselten sich mit Feldwegen und Steinstrecken ab, nach schlammigem Untergrund führte der Weg über Sandstrecken. Schließlich ging es zum Flugplatz Achmer, wo die Fahrer die erste Sonderprüfung absolvieren mussten: eine Blechbüchsenslalomfahrt. Von Achmer ging es nach Knollmeyers Mühle zur Nettedurchfahrt. Mehrere Tausend Zuschauer bevölkerten die Ufer des Flüsschens und sahen zu, wie Wagen und Motorräder im Wasser stecken blieben und von der Feuerwehr herausgezogen werden mussten.
Erinnern Sie sich an das Motorsportereignis " Rund um Osnabrück"? Haben Sie vielleicht selbst daran teilgenommen? Erzählen Sie uns auch von anderen Motorsportveranstaltungen in der Region. Wir freuen uns auf Ihre Geschichten.
Bildtext:
An der Nette bei Knollmeyers Mühle hatten sich im September 1955 zahlreiche Zuschauer versammelt, um die Wasserdurchfahrt zu erleben.
Archivfoto:
Kurt Löckmann
Autor:
r.


Anfang der Liste Ende der Liste