User Online: 1 | Timeout: 08:32Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Heute ist Brückentag
Zwischenüberschrift:
Vom Urlaubskalender bis zum Bauwerk: Eine Betrachtung zum Thema Osna-Brück(e)
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. " Eine Brücke ist ein Bauwerk zum Überspannen von Hindernissen in Verkehrswegen", heißt es im Internet-Lexikon Wikipedia. Osnabrück hat sowohl das Bauwerk als auch den Fluss als zu überspannendes, natürliches Hindernis schon im Namen: 39 Brücken allein über die Hase und gut 100 Brücken insgesamt gibt es im Stadtgebiet. Was liegt da näher, als in der Stadt der Brücken über Brückentage zu philosophieren?

Schließlich nutzen viele Arbeitnehmer den heutigen Freitag als freien Tag, um den Tag der Deutschen Einheit mit dem Wochenende zu verbinden. Warum nicht mal über den Hase-Uferweg von Brücke zu Brücke radeln?

Von der Überführung Zur Eversburg/ Süberweg im Westen bis zum Hasewinkel in Lüstringen ganz im Osten reicht die Riege der Flussbrücken. Wir schauen von Westen nach Osten, denn der Wind in diesen Breiten kommt überwiegend aus dieser Richtung. Und die umgekehrte Blickrichtung wäre geeignet, Neid aufkommen zu lassen. Zumindest, was die Brückentage betrifft: Davon haben die direkten Nachbarn in Nordrhein-Westfalen deutlich mehr.

" Ungerecht", finden nicht nur Osnabrücker, die am " großen" (Allerheiligen) oder " kleinen" Westfalentag (Fronleichnam) arbeiten müssen, während die Nachbarn shoppend durch die City bummeln, sondern auch jene, die zwar in Lotte oder Westerkappeln wohnen, aber in der Hasestadt arbeiten.

Womit wir wieder beim Fluss wären: Die Palette der Hase-Brücken reicht von der Fußgänger- und Radfahrerbrücke des Hase-Uferweges hinter dem Klärwerk in Eversburg über Eisenbahn- und Straßenüberführungen bis zur Autobahn 33.

Brücken verbinden Ufer und Stadtteile – , jedenfalls, solange sie nicht gesperrt sind. Wie die Angersbrücke, an der seit Mai dieses Jahres gearbeitet wird. Die Abtrennung der Hasestraße von Wallring, Busverkehr und Altstadt-Bahnhof auch für Fußgänger und Radfahrer führt laut Klagen der Geschäftsleute an Osnabrücks ältester Einkaufsstraße zu teils empfindlichen Umsatzrückgängen; sie befürchten einen weiteren Niedergang der nördlichen Innenstadt.

Wenn das Wetter weiter so mitspielt, soll die Angersbrücke aber schon im Oktober wieder für Fußgänger geöffnet werden und bis Jahresende fertig sein. " Nächste Woche beginnen die Abklebearbeiten, dann kommt der Schutzasphalt drauf", sagte Jürgen Schmidt, Fachbereichsleiter Städtebau/ Straßenbau, auf Nachfrage. Sollte es allerdings einen frühen Wintereinbruch geben, könnte es bis ins nächste Frühjahr dauern, bis die Brücke auch für Fahrzeuge wieder passierbar ist.

Weniger gravierend wirkte sich die Sanierung der Brücke an der Pernickelmühle aus, die von Oktober 2012 bis April 2013 allerdings auch nur Fußgängern und Radfahrern Umwege bescherte. Hier befindet sich übrigens eine der drei Wehranlagen der Stadt. Die beiden anderen sind an der Neuen Mühle (gegenüber Alando) und bei Ahlstrom (Römereschstraße).

Sogar ein halbes Jahr eher fertig als geplant war im Mai 2011 die ab Juni 2009 gesperrte Schellenbergbrücke, die als längstes Brückenbauwerk der Stadt Güterbahnhof, Hase und Gleise von Amsterdam nach Berlin überspannt. Weil die alte Brücke von 1912 der heutigen Verkehrsbelastung nicht mehr gewachsen war, wurde sie komplett abgerissen und neu gebaut.

Ewige Verbundenheit

Statt Zwist innige Verbundenheit ein Leben lang das sollen die Liebesschlösser symbolisieren, die sich inzwischen von der Fußgängerbrücke Öwer de Hase über die Fußgängerbrücke hinter L & T bis zur Fußgängerbrücke Conrad-Bäumer-Weg ausgebreitet haben.

Bei Sonnenschein und klarem Wasser sieht man Hunderte von kleinen Schlüsseln im Flussbett blinken, die zu den Vorhängeschlössern gehören: Den Schlüssel ins Wasser zu werfen, so glauben die Liebespaare, garantiere, dass die Verbindung ewig halte.

Brücken bauen als Nächstes steht neben Reparatur der Brücke Wittekind straße und der weiteren Öffnung Öwer de Hase die Erneuerung der Fuß-Radwegbrücke Hasewinkel hinter dem Sportplatz Lüstringen als Teil des Hase-Ems-Weges an; Baubeginn ist der 14. Oktober kann nicht nur die Stadt.

Arbeitnehmer, die Brücken schlagen wollen zwischen Feiertagen und Wochenenden, kommen 2014 besonders auf ihre Kosten: Sechs in NRW sieben Feiertage fallen im nächsten Jahr auf einen Montag oder Freitag, woraus sich ein verlängertes Wochenende ergibt. Drei weitere Feiertage fallen auf einen Dienstag oder Donnerstag, sodass sich mit einem Brückentag die Chance auf ein extra langes Wochenende bietet. Kleiner Trost für uns Niedersachsen: Allerheiligen fällt 2014 auf einen Samstag.

Chance für Brückenbauer

Wer es geschickt anfängt, kann zum Beispiel über Weihnachten 2013/ Neujahr 2014 mit sieben Urlaubstagen 16 Tage frei machen. Da Ostern recht spät und nah am Tag der Arbeit liegt, bieten sich gewieften Brückenbauern auch hier tolle Möglichkeiten: entweder vier Urlaubstage einsetzen und zehn freie Tage erhalten oder beim Einsatz von zwölf Urlaubstagen insgesamt 23 freie Tage genießen (vom 12. April bis 4. Mai).

Christi Himmelfahrt und Pfingsten lassen sich ebenfalls zum Schonen des Urlaubskontos nutzen: Je nach Terminierung sind bei neun Urlaubstagen 17 freie Tage, bei sechs Urlaubstagen zwölf freie Tage, bei fünf Urlaubstagen zehn freie Tage und bei vier Urlaubstagen immerhin noch neun freie Tage Ende Mai/ Anfang Juni drin.

Ende September/ Anfang Oktober 2014 kann man mit dem Einsatz von vier Urlaubstagen auf insgesamt neun arbeitsfreie Tage kommen. Und im Dezember Heiligabend ist 2014 ein Mittwoch wären bei drei Urlaubstagen acht freie Tage, bei sechs Urlaubstagen sogar 13 freie Tage möglich.

Prima Aussichten also auch für alle, die nicht in Bayern oder Sachsen-Anhalt leben, wo es noch ein paar mehr Feiertage als in NRW gibt. Eine so günstige Konstellation gibt es laut Brückentagskalender im Internet erst wieder 2016 und 2025.
Bildtexte:
Grün-goldene Idylle mitten in der Stadt: Die Fußgängerbrücke Conrad-Bäumer-Weg lädt nicht nur an Brückentagen zum Flanieren ein.
Die gesperrte Angersbrücke unterbricht die Verbindung zur Hasestraße– voraussichtlich noch bis Jahresende.
In neuem Glanz: Brücke und Wehr an der Pernickelmühle.
Symbole für ewige Verbundenheit: Liebesschlösser an der Fußgängerbrücke Öwer de Hase.
Diese Brücke in Lüstringen wird ab 14. Oktober erneuert.
Fotos:
Angelika Hitzke
Autor:
Angelika Hitzke


Anfang der Liste Ende der Liste