User Online: 1 | Timeout: 00:59Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
In Darum werden sieben Bomben vermutet
Zwischenüberschrift:
Entschärfung der Blindgänger am 26. Juli – Rund 150 Anwohner müssen ihre Häuser verlassen
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück/ Belm. In Darum sind nach Angaben der Stadt mehrere Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg geortet worden. Die Experten gehen derzeit von sieben Blindgängern aus. Die Räumung der Kampfmittel ist für Sonntag, 26. Juli, geplant. Mit der Entschärfung geht eine Evakuierung einher, von der allerdings nur vergleichsweise wenige Bürger betroffen sein werden.

So sind es lediglich rund 150 Personen aus dem Osnabrücker Stadtteil Darum/ Gretesch/ Lüstringen sowie aus der Gemeinde Belm, die am übernächsten Sonntag ihre Häuser und Wohnungen räumen und bis 9 Uhr den Evakuierungsbereich verlassen müssen.

Für die betroffenen Bürger wird ein Evakuierungszentrum in der Waldschule Lüstringen, Am Hallenbad 5, eingerichtet. Die Straßen im Evakuierungsbereich sind ab 9 Uhr gesperrt.

Die Entschärfung der Blindgänger könne erst nach erfolgreicher Umsetzung aller Sicherheitsmaßnahmen erfolgen, schreibt die Stadt in ihrer Mitteilung. Es werde daher dringend darum gebeten, den Evakuierungsbereich auch wirklich bis 9 Uhr zu verlassen und den Anweisungen der Ordnungskräfte Folge zu leisten.

Die Entschärfungsaktion werde mehrere Stunden dauern. Es sollten daher die unbedingt notwendigen Dinge (Medikamente, Säuglings- oder Spezialnahrung) sowie angemessene Kleidung mitgenommen werden.

Die Stadt Osnabrück und die Gemeinde Belm bitten darum, gegebenenfalls ältere und insbesondere auch ausländische Nachbarn über die Evakuierung zu informieren.

Die Betroffenen sollten sich vor dem Verlassen ihrer Wohnung noch einmal vergewissern, dass sie Elektro- und Gasgeräte wie Bügeleisen oder Herd ausgeschaltet und alle Wasserhähne geschlossen haben.

Für bettlägerige oder kranke Personen bestehen Transportmöglichkeiten, die ab sofort über die Regionalleitstelle Osnabrück unter Telefon 05 41/ 3 23-44 55 angefordert werden können. Dabei muss unbedingt angegeben werden, ob die betreffende Person sitzend oder liegend transportiert werden kann, ob ansteckende beziehungsweise infektiöse Krankheiten oder gegebenenfalls sogar eine Transportunfähigkeit vorliegt. Je eher die Information erfolgt, desto besser kann für den Transport gesorgt werden″, schreibt die Stadtverwaltung in ihrer Mitteilung.

Die Stadt Osnabrück informiert auch über Rundfunkdurchsagen –, sobald die Entschärfungsmaßnahme abgeschlossen ist und die Bewohner in ihre Wohnungen und Häuser zurückkehren können.

Für Bürgerfragen ist am Samstag, 25. Juli, von 8 Uhr bis 18 Uhr und am Sonntag, 26. Juli, von 8 Uhr bis zum Ende der Evakuierung ein Bürgertelefon unter Telefon 05 41/ 3 23-44 90 geschaltet.

Bereits 1983 waren in unmittelbarer Nähe der Verdachtspunkte drei britische 250-Kilogramm-Bomben gefunden und entschärft worden, darunter eine mit einem gefährlichen Langzeitzünder.

Weitere Informationen über Blindgänger-Entschärfungen in der Region finden Sie auf www.noz.de/ bombe
Bildtext:
Der rot umrandete Bereich wird evakuiert. Die begrenzenden Straßen und Flächen bleiben zugänglich.
Grafik:
Stadt Osnabrück

Evakuierung

In Belm: Belmer Straße 21

In Osnabrück: Belmer Straße (Hausnummern 400a, 400c, 410, 414, 421, 423, 424, 425, 431, 432, 433, 434, 440, 445, 446, 446a), Bruchweg (Hausnummern 111, 113, 115, 120, 121, 123, 125, 140, 148), Bubenkamp (Hausnummern 2 und 4), Darumer Straße (Hausnummern 61, 65, 85, 89), Fulleweg (Hausnummern 17, 20, 22, 24, 26, 26a), Gretescher Weg 221, Kirchbrinkweg 8, Meyerweg 4, Seelbachweg 8b, Seelbachweg (Hausnummern 10, 12), Strubbergsfeld (Hausnummern 2, 6, 11).
Autor:
pm


Anfang der Liste Ende der Liste