User Online: 2 | Timeout: 08:02Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Neumarkt ab Montag für Monate dicht
 
Neumarkt-Sperrung: Parkhäuser erreichbar
Zwischenüberschrift:
Ab Montag ist wegen einer Großbaustelle die Durchfahrt für Autos und Lastwagen bis Januar verboten
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Für voraussichtlich acht Monate ist ab dem kommenden Montag der Neumarkt in Osnabrück für den Auto- und Lkw-Verkehr gesperrt. Grund ist der weitere Abbruch der unter irdischen Einkaufspassage. Dieser soll im Januar 2015 so weit fortgeschritten sein, dass dann eine Durchfahrt mit Einschränkungen wieder möglich ist. Zunächst aber bleibt der bis dato verkehrsreichste Platz der Stadt nur für Fußgänger, Radfahrer und Busse passierbar. Autofahrer, die eines der Parkhäuser in Neumarkt-Nähe ansteuern, müssen je nach Einfallsrichtung Umwege über den Wall in Kauf nehmen. Alle Parkhäuser bleiben aber erreichbar, stellt die Stadt klar. Der innerstädtische Einzelhandel plant auch während der Bauphase zahlreiche Aktionen wie verkaufsoffene Sonntage und Moonlight shopping.

Osnabrück. Am Montag um 9 Uhr beginnt für Osnabrück eine monatelange Operation am offenen Herzen: Wegen des weiteren Fußgängertunnel-Abbruchs am Neumarkt wird der verkehrsreichste Knotenpunkt der Stadt für Autos und Lastwagen gesperrt. Eine Durchfahrt ist dann in beiden Richtungen bis voraussichtlich Januar 2015 unmöglich. Die gute Nachricht: Alle Parkhäuser bleiben erreichbar, wenngleich hier und da Umwege nötig sind.

Welche Umleitungen gibt es? Empfohlene Ausweichstrecken hat die Osnabrück Marketing und Tourismus GmbH (OMT) in einem 30 000-fach gedruckten Faltblatt zusammengefasst. Es liegt in den Geschäften aus, ist auch im Internet zu finden und wird fortlaufend aktualisiert. Aus dem Flyer geht hervor, dass die Parkhäuser Nikolai-Garage, Kamp-Garage, Ledenhof und Wöhrl vorübergehend nur aus westlicher Richtung über den Neuen Graben zu erreichen sind. Die Parkhäuser von L+ T, Sparkasse und Galeria Kaufhof sowie die Kollegienwall-Garage können umgekehrt nur von Osten über die Wittekind straße angefahren werden. " Wir empfehlen, stets das nächstgelegene Parkhaus anzufahren", sagt OMT-Chefin Petra Rosenbach. Dauerparkern hingegen bleibe es nicht erspart, unter Umständen für die Dauer der Bauarbeiten eine halbe Ehrenrunde über den Wall zu drehen. " Es ist alles ausgeschildert, auch Navis werden die Neumarkt-Sperrung berücksichtigen. Es geht also keiner verloren."

Wie reagiert der Einzelhandel? In der Innenstadt sind die Geschäfte weiterhin von montags bis samstags zwischen 10 und 19 Uhr geöffnet. Drei verkaufsoffene Sonntage mit Öffnungszeiten von 13 bis 18 Uhr sind bis Jahresende vorgesehen: am 28. September, am 2. November sowie am 28. Dezember. Auch die besucherstarken " Westfalentage" am 19. Juni (Fronleichnam) und 1. November (Allerheiligen) finden laut OMT ohne weitere Einschränkungen statt. An diesen beiden Tagen strömen wegen unterschiedlicher Feiertagsregelungen erfahrungsgemäß Tausende Einkaufsbummler aus der Nachbarregion in die Innenstadt. Ein Moonlight-Shopping mit extraspätem Ladenschluss um 22 Uhr ist in der Osnabrücker City für den 18. Oktober geplant.

Wo gibt es weitere Informationen? Auf www.noz.de, der Internetseite unserer Zeitung, sind sämtliche Berichte über den Neumarkt und seine Entwicklung auf einer Themenseite zusammengefasst. Fortlaufend Auskunft erteilen die Stadt Osnabrück unter Tel. 05 41/ 323-42 24 und im Internet unter www.osnabrueck.de/ neumarkt, die Tourist Information (Tel. 0541/ 323-22 02), das Mobilitätszentrum der Stadtwerke (Tel. 05 41/ 20 02-22 11) sowie die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück auf ihrer Homepage www.vos.info/ neumarkt. Eine Echtzeit-Übersicht über die Parksituation in der Stadt bietet die Betriebsgesellschaft OPG Center-Parking im Internet an.
Bildtext:
Nichts geht mehr für Autos und Lastwagen, ab Montag 9 Uhr, zwischen Kollegienwall und Lyrastraße. Dann wird der Neumarkt in beide Richtungen gesperrt. Wer ein bestimmtes Parkhaus rund um die Großbaustelle ansteuert, muss möglicherweise für eine Weile Umwege in Kauf nehmen.
Grafik:
OMT

Kommentar
Mitdenken

Stadt und Kaufleute haben aus ihrer Sicht alle nötigen Vorkehrungen getroffen, um die künftige Groß- und Dauerbaustelle im Herzen von Osnabrück für alle so erträglich wie möglich zu machen. Ob und wo es trotz generalstabsmäßiger Vorbereitung hapert, wird sich ab Montag zeigen. Ein unkalkulierbares Risiko stellen die Bürger selbst dar.

Denn wer auch in den kommenden Monaten möglichst elegant und flott mit dem Auto durch die Stadt fahren will, muss mitdenken und mitziehen. Das ausgeklügeltste Verkehrsleitsystem ist nichts wert, wenn sich eine genügend große Anzahl von Sturköpfen am Steuer den Empfehlungen widersetzt.

Im besten Fall steigt mancher sogar dauerhaft auf Bus oder Fahrrad um.
Autor:
Sebastian Stricker


Anfang der Liste Ende der Liste