User Online: 3 | Timeout: 19:57Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO-Archiv | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Leserbriefe
Zwischenüberschrift:
Um jeden Topf Farbe betteln
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Zum Artikel " GEW fordert vierte Gesamtschule" (Ausgabe vom 12. Dezember).

"' Wir benötigen dringend eine weitere IGS.' So tönt es durch die Reihen von Rot-Grün, und nun fordert die GEW gar eine vierte Gesamtschule. Herr Glüsenkamp [...] behauptet sogar, dass eine Umwandlung an den von ihm genannten Standorten , ohne großen finanziellen Aufwand′ möglich sei. Welch eine Täuschung der Öffentlichkeit! Am Schulstandort Sonnenhügel soll allein die seit Langem geforderte und notwendige energetische Sanierung 6, 2 Millionen Euro kosten. Der Umbau des Schulzentrums Eversburg zur IGS hat so Herr Kröger im Interview circa 15 Millionen Euro verschlungen. Schon jetzt herrscht an fast allen Osnabrücker Schulen dringender Sanierungsbedarf. Folglich muss allen Eltern und Bürgern klar sein: Schon eine weitere IGS würde eine enorme Verschuldung der Stadt zur Folge haben, und alle anderen Schulen müssten weiterhin um jeden Topf Farbe betteln und noch viele Jahre gegen stinkende Schülertoiletten kämpfen."

Hartmut Bruns

Osnabrück

" In Ihrem Artikel [...] benennen die von Ihnen Interviewten drei städtische Gymnasien als mögliche Standorte für die Errichtung einer dritten und vierten Gesamtschule in Osnabrück. Erneut wird unsere Schule, das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium, in der Neuen Osnabrücker Zeitung als möglicher Kandidat benannt, im nächsten Satz jedoch die Sinnhaftigkeit des eigenen Vorschlages revidiert. Meiner Meinung nach ist das Benennen möglicher Standorte in der Öffentlichkeit mit dem Ziel der Schließung gut angenommener Gymnasien unverantwortlich: Es ist eine unnötige Verunsicherung für drei Kollegien, die mit der Umwandlung von G8 auf G9, jährlichen Veränderungen im Abitur und der Umsetzung von Inklusion vor Ort bereits vielfältige und anspruchsvolle Aufgaben erfolgreich bewältigen. [...] Durch die geplante Gesamtschule in Bramsche und die neu eingerichtete Oberschule in Bissendorf erscheint es mir sinnvoller, der Entwicklung zunächst Zeit und Möglichkeit einzuräumen. Auf dieser Grundlage können dann sinnvolle Entscheidungen für die Zukunft gefällt werden."

Dr. Markus Woeller

Osnabrück
Autor:
Hartmut Bruns, Dr. Markus Woeller


Anfang der Liste Ende der Liste