User Online: 2 | Timeout: 00:15Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Energie effektiv einsparen
Zwischenüberschrift:
Vortrag in der Volkshochschule
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Ob sich energetische Sanierungen rechnen, hängt von zahlreichen Faktoren ab. Dazu gehören die künftigen Energiepreise ebenso wie die Lebensdauer der verwendeten Baumaterialien, deren Qualität und die geplanten Maßnahmen an Gebäudehülle und Heizung von Altbauten. Mit diesen und weiteren Aspekten, die die Wirtschaftlichkeit von Altbausanierungsmaßnahmen beeinflussen, befasst sich ein Vortrag am Mittwoch, 23. April um 18.30 Uhr in der Volkshochschule Osnabrück (Vortragssaal). Klaus Michael vom Niedrigenergie-Institut in Detmold erläutert die Zusammenhänge zwischen Kosten und Wirtschaftlichkeit verschiedener Maßnahmen unter Berücksichtigung der gängigen Förder- und Finanzierungsinstrumente.
Im Anschluss an den Vortrag besteht Gelegenheit konkrete Fragen zur Sanierung von Kellerdecken, Außenwänden, Dächern, Fenstern, Türen und bei der Heizungs-, Lüftungs- und Solartechnik mit dem Referenten, den anwesenden Energieberatern und Mitarbeitern des Fachbereichs Umwelt und Klimaschutz der Stadt Osnabrück zu besprechen. Andreas Winterkemper, Klimaschutzmanager der Stadt, erläutert: " In Deutschland liegt in der energetischen Altbausanierung eines der größten und wirtschaftlich sinnvollsten Potenziale zur Energieeinsparung. Bei Komplettsanierungen sind an Häusern der 50er- bis 70er-Jahre je nach Maßnahme Einsparungen zwischen 40 bis zu 70 Prozent möglich. Langfristig betrachtet, rechnen sich einzelne Maßnahmen insbesondere dann, wenn diese mit ohnehin durchzuführenden Maßnahmen gekoppelt werden."
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Um telefonische Anmeldung unter 05 41/ 323-31 73 oder per E-Mail an umwelt@ osnabrueck.de wird gebeten. Weitere Informationen sind im Internet unter www.osnabrueck.de/ gruenumwelt erhältlich.
Autor:
pm


Anfang der Liste Ende der Liste