User Online: 2 | Timeout: 05:32Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Leserbrief
Zwischenüberschrift:
Osnabrücker Servicebetrieb verhält sich ignorant
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Zum Artikel " Stadtputztag am 22. März Servicebetrieb ruft zur Teilnahme auf" (Ausgabe vom 1. Februar).

" Ich suche meine Naherholung täglich zu Fuß am Haseuferweg. Schon auf dem Wege dorthin, ob Klöckner straße oder Petrusallee, fällt die Verschmutzung des Straßenbegleitgrüns durch buntes Kunststoff-Konfetti ins Auge. Des Weiteren säumen entlang der Dornierstraße platt gefahrene Plastik-Flaschenverschlüsse den Straßenrand. Ein kleiner Patt führt von der Sackgasse zum Landfahrerplatz am Kanal. Rechter Hand liegen zuhauf menschliche Exkremente, drapiert mit Haushaltspapier. Auf meinem Wege hoch zur Brückenstraße fand ich letztens einen Eimer, den ich mit einem dieser alten tragbaren CD-Player, ebenfalls im Grün gefunden, bestückte. Ich hoffte, dass der Servicebetrieb ihn mitsamt einer Stoßstange, die ich aus dem Unterholz gezerrt hatte und offensichtlich an einen Baum lehnte, mitnimmt. Die orange Sauber-Fachmänner schauen, wenn sie schon mal da sind ich hatte wegen anderweitiger Vermüllung beim Osnabrücker Servicebtrieb (OSB) Bescheid gegeben –, auch mal hier und dort zwischen die Bäume, dachte ich. Fehlanzeige! Dieser Müll blieb liegen, landete kleingefahren wieder im Laub.

Im vorletzten Jahr haben wir Nachbarn uns zusammengetan und den Haseuferweg in Eversburg/ Hafen gereinigt. Am Schleusenweg wurde über Jahre hinweg ein Baum mit leeren Weinflaschen bestückt. Natürlich fiel auch mal eine herunter. Der OSB wurde darauf hingewiesen. Wir haben dann die Flaschen weggeräumt.

Die Papierrecyclingfirma am Kiefernweg wirbt mit großer Tafel auf ihrem Gelände für die saubere Umwelt, vergisst jedoch, dass die Umwelt vor der eigenen Haustür beginnt. Ich habe Kontoauszüge mit Namen, Bewerbungsunterlagen, Bestellscheine und andere papierne Dokumente noch meterweit im Grün des Haseuferweges flatternd gefunden.

Bin ich zuständig für das Wegräumen dieses Mülls? Offensichtlich ist es nicht möglich, dass der OSB effektiv die durch Privatpersonen, Industrie und Gewerbe in den öffentlichen Gebieten verursachte Verschmutzung beseitigt. Ich helfe gerne, sammle auch außerhalb groß propagierter Aktionen; aber der Ignoranz, die von den Firmen und auch dem Servicebetrieb ausgeht, habe ich nichts entgegenzusetzen."

Gudrun Brinkmann

Osnabrück
Autor:
Gudrun Brinkmann


Anfang der Liste Ende der Liste