User Online: 1 | Timeout: 21:55Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Badeordnung für die Benutzung d. Frauenbades zu Osnabrück
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
1.

Die Badezeit eines jeden Jahres beginnt und schließt mit dem in den Osnabrücker Anzeigen bekannt zu machenden Tage.
Der Schluß einer Badezeit soll nicht vor dem 1. September eintreten.

2.

Die Benutzung des Bades ist nur gegen eine vorher zu lösende Badekarte gestattet. Die Kosten lauten.
1. auf eine Jahresbadezeit für je eine in der Karte namhaft zu machende Person. Dieselben sind bei der erstmaligen Benutzung, sowie auch auf Verlangen später der Badewärtern vorzuzeigen.
2. auf einzelne Bäder letztere sind gleich nach dem Eintritte in der Anstalt den Badewärterin vorzuzeigen und von der Badewärterin sofort durch Beseitigung des Abschnitts zu cassiren. Nach Beseitigung des Coupons ist die Badekarte von den Inhaberin in eine Innerhalb der Anstalt augenfällig anzubringende Büchse in stecken.

3.

Die Preise der Badekarten und
1. für eine Jahresbadekarte . . . . . . . . . . . . 20 gr.
(Bemerkung: Dieser geringe Preis ist jedoch nur für das Jahr 1866 unter Berücksichigung der verspäteten Eröffung der Anstalt bestimmt)
2. für eine Karte für ein einzelnes Bad . . . . 2 ½ gr.
3. für ein Dutzend Karten für einzelne Bäder 25 gr.
Wer das Douchebad benutzen will, hat daneben jedesmal zu entrichten . 1gr., welche die Badewächterin für die Anstalt in Empfang zu nehmen hat.
Alle Karten gelten nur für das Jahr, in welchem sie gelöst werden.
Eine Badekarte berechtigt nach Wahl der Inhaberin sowohl zu einem Bade in einer Badezelle, als auch zu einem Bade in den Schwimmbehältern.

4.

Die Badezeit eines Tages beginnt Morgens 6 Uhr und schließt Abens mit eintretender Dämmerung. Mittags von 1 - 3 ½ Uhr bleibt jedoch die Anstalt geschlossen.
Kinder werden zu Bädern in den Schwimmenbehältern nur unter Aufsicht der Badewächterin und nur für die Zeit von 7 - 8 Uhr Morgens, von 12 - 1 Uhr Mittags und von 5 - 7 Uhr NAchmittags zugelassen.

5.

Eine Badezelle darf zur Zeit nur von einer Person benutzt werden.

6.

Beim Baden in den Schwimmbehältern muß sich jede Badende einer angemessenen Badekleidung bedienen.
Kranke und solche, deren Körber mit unangenhm auffälligen gebrechen behaftet sind, dürfen in den Schwimmbehältern nicht baden.

7.

Wer seine Badekleidung und Badewäsche durch die Badewächterin aufbewahren und trocknen lassen will, muß dieselbe deutlich mit seinem Namen bezeichnen und hat als Vergütung für eine Jahresbadezeit der Badewächterin mindestens 5 gr zu entrichten.
Für die einmalsige Benutzung von Badewäche und Badekleidung, welche von den Badewächterin gehalten wird, ist den Badewächterin zu zahlen 1 gr 5 .. .

8.

Mütter und Erzierinnen dürfen ihre badenden Kinder in die Anstalt begleiten. Sonstige weibliche Bedienung für welche eine Badekarte nicht gelöst ist, wird nur ausnahmsweise zugelassen.

9.

Der Vorstand ersucht einige Fauen, welche die Anstalt benutzen und deren Namen durch Aufschlag auf der Anstalt bekannt zu machen sind, die Aufsicht über die Benutzung der Bäder zu übernehmen.
Jeder, welcher die Badeanstalt zum Baden oder als Begleiterin betritt, hat den Anweisungen der Badewächterin und den vom Vorstande mit der Aufsicht zu betrauenden Frauen unweigerlich Folge zu leisten. Ueber Beschwerden rücksichtlich der Badewächterin oder der Badenden, welchen nicht sofort abgeholfen wird, hat der Vorstand zu entscheiden.
Fortgesetzter Ungehorsam gegen die Anordnungen des Vorstandes, der mit der Aufsicht betrauten Frauen oder der Badewächterin hat den vom Vorstande zu erkennenden Ausschluß von Benutzung der Anstalt zur Folge.
Osnabrück 16. Juni 1866.
Der Vorstand des Badevereins.


Anfang der Liste Ende der Liste