User Online: 3 | Timeout: 14:37Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Jetzt kommt der Tunnel ganz groß raus
Zwischenüberschrift:
Ab Montag ist der Neumarkt voll gesperrt für den Autoverkehr – Durchfahrt nur für Radler und Busse
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Montag geht′s los: Der Neumarkt wird zum Sperrgebiet, und der Tunnel kommt ganz groß raus. Für immer. Radler und Busse dürfen die Baustelle passieren, Autos müssen draußen bleiben. Zumindest bis zum Januar 2015. Anschließend stehen ihnen zwei Spuren zur Verfügung.

Vollsperrung, auch für Taxen und Mietwagen: Die Stadt hat entschieden, den motorisierten Individualverkehr für die Dauer der Bauzeit ganz herauszuhalten. Diese Entscheidung sei nach einer längeren Diskussion gefallen, erklärte Stadtbaurat Frank Otte am Dienstag. Eine konsequente Sperrung verspreche Klarheit, während jede Ausnahme anderen Verkehrsteilnehmern suggeriere, da gehe noch was.

Ebenso klar ist die Aussage der Stadt, dass alle Parkhäuser auch nach der Sperrung erreichbar bleiben. Allerdings nur aus der jeweiligen Richtung.

Während der ersten Phase werden sich die Tiefbauer auf der südlichen Fläche ausbreiten, also vor dem Landgericht und vor dem künftigen Einkaufszentrum. Die zwei Spuren für Busse und Radler werden deshalb ganz eng an die Mündung zur Großen Straße gelegt zum Teil dort, wo jetzt noch ein breiter Fußgängerstreifen auf dem Hochbord besteht.

Andere Bussteige

Wer den Nahverkehr nutzt, muss auf andere Bushaltestellen umsteigen. Die Bussteige vor dem Landgericht werden aufgelöst, die dort abfahrenden Busse halten künftig vor dem ehemaligen Kaufhaus Wöhrl, vor dem Edeka-Markt in der Johannisstraße oder am Kollegienwall. Eine neue Haltestelle aber nur zum Aussteigen entsteht vor der Sparkasse an der Wittekindstraße. Über die Änderungen informieren Mitarbeiter von Promo-Teams an Ort und Stelle. Erkennbar sind sie an ihren gelben Warnwesten.

Stärkeres Stromnetz

Unter dem Neumarkt steht das Grundwasser so hoch, dass die Wasserhaltung reibungslos funktionieren muss. " Wir wollen ja nicht, dass man nur noch im Taucheranzug zu H+ M und zur Sportarena kommt", machte sich Lutz Vorreyer vom Fachbereich Städtebau lustig.

Weil die Tunnelsohle nicht abgebrochen wird, muss sie mit zahlreichen Löchern durchgängig gemacht und zusätzlich beschwert werden. Sonst könnte sie aufschwimmen, also wie ein Boot nach oben gedrückt werden.

Auch auf die Stadtwerke kommt eine große Aufgabe zu, denn unter dem Neumarkt verlaufen rund 15 Kilometer Stromleitungen und vier Kilometer Gas- und Wasserleitungen, wie der technische Leiter Ingo Hannemann erläuterte.

Die größte Herausforderung sei es, während der Abbrucharbeiten die Versorgung für alle Anwohner aufrechtzuerhalten. Und weil mit dem künftigen Einkaufszentrum ein großer Stromverbraucher an den Neumarkt komme, werde das Netz erheblich verstärkt.

Sperre auch im Navi

Wenn am Montag um 9 Uhr die Sperrung beginnt, sollen auch die Navigationsgeräte den Neumarkt meiden. Jürgen Schmidt vom Fachdienst Straßenbau kündigte an, dass die Baustelle als " aktuelle Verkehrsbehinderung" in den TMC-Systemen erfasst werde.

Bildtexte:
So fing es an, und so hört es auf: Neumarkt-Baustelle in den 60er-Jahren.

Montag um 9 Uhr wird der Neumarkt für Autos gesperrt. Vor dem Landgericht und vor dem künftigen Einkaufszentrum beginnen die Abbrucharbeiten (rote Flächen). Für den Nahverkehr werden neue Haltestellen eingerichtet.

Montag um 9 Uhr wird der Neumarkt für Autos gesperrt. Vor dem Landgericht und vor dem künftigen Einkaufszentrum beginnen die Abbrucharbeiten (rote Flächen). Für den Nahverkehr werden neue Haltestellen eingerichtet.

Fotos:
Archiv/ Fricke/ Stadtwerke/ Michel
Autor:
Rainer Lahmann-Lammert


Anfang der Liste Ende der Liste