User Online: 6 | Timeout: 22:53Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Hotelbau beginnt im Februar
Zwischenüberschrift:
"Arcona Living" will Mitte 2015 an den Start gehen – Plus für Osnabrückhalle
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Als die deutsche Fußballprominenz mit Löw, Beckenbauer und Hoeness 2004 zum DFB-Bundestag nach Osnabrück kam, sollte sie eigentlich schon in einem nagelneuen Hotel an der Stadthalle nächtigen. Mit zehn Jahren Verspätung wird dieses Hotel jetzt Realität.

Am Montag, 10. Februar, sollen die vorbereitenden Arbeiten beginnen. Das heißt: Es werden die Bäume an der Ecke Wall/ Neuer Graben gefällt, Bauzäune errichtet und die Infrastrukturen geschaffen, damit im März die Baugrube ausgehoben werden kann. Die Arcona-Gruppe, zu der auch das Steigenberger Remarque-Hotel gehört, wird das Haus an der Osnabrückhalle betreiben. Es soll spätestens im September 2015 eröffnet werden, zeitgleich mit dem Ende des dritten Bauabschnitts der Osnabrückhalle.

" Es sind noch ein paar wichtige Details zu klären, aber der Plan steht", sagte Ira Klusmann, Chefin des Remarque-Hotels, nach einer Besprechung mit dem Investor am Donnerstag. Das Georgsmarienhütter Bauunternehmen MBN wird das Hotelgebäude errichten und es an die Hotelgruppe Arcona Hotels & Resorts verpachten. Der Pachtvertrag ist im November unterschrieben worden. Der Bau wird rund zwölf Millionen Euro kosten.

Die Hotelchefin zeigte sich erleichtert und froh, dass das Projekt nach 15 Jahren Planung endlich Gestalt annimmt: " Ich habe schon 1999 die erste Wirtschaftlichkeitsberechnung dazu gemacht."

Geplant ist ein ellipsenförmiges Gebäude neben dem ehemaligen Gewerkschaftshaus, das ebenfalls in das Hotelensemble integriert wird. Neben den 108 Apartments und Zimmern wird es ein Restaurant für die Hotelgäste mit Terrasse, einer Bar sowie einem kleinen Fitness- und Saunabereich geben. Das Haus wird auf dem Drei-Sterne-Niveau liegen und nach Klusmanns Angaben wahrscheinlich " Arcona Living Osnabrück" heißen. Mit dem Hotel werden etwa 30 Arbeitsplätze entstehen, die operative Leitung übernimmt Daniel Wirl, derzeit Assistent von Ira Klusmann im Remarque-Hotel. " Es werden sich viele Synergien ergeben", sagte Klusmann.

Das Hotel-Konzept enthält auch ein Boardinghouse, das sich an Geschäftsreisende und Privatleute richtet, die sich über einen längeren Zeitraum in der Stadt aufhalten. Im Innern wird sich das Haus im Stil der Sechzigerjahre präsentieren, wie Ira Klusmann sagt, " aber modern interpretiert". Vorgesehen ist, die Tiefgarage der Osnabrückhalle mit etwa 50 Stellplätzen dem Hotel zur Verfügung zu stellen. Der ursprüngliche Plan, unter dem Schlossgarten eine neue Tiefgarage zu bauen, wurde im Planungsprozess verworfen.

Die Arcona-Gruppe etablierte ihr erstes Living-Apartmenthaus in Berlin-Charlottenburg, 2012 folgten Häuser in Leipzig und Baden-Baden. In München ist ein Living-Hotel im Bau, Osnabrück wird das fünfte Objekt.

Sandra Gagliardi, Geschäftsführerin der Osnabrückhalle, sehnt den Baubeginn herbei: " Bauzäune sind sichtbares Zeichen, dass es weitergeht", sagt sie gestern. Das Hotel sei Voraussetzung dafür, mehrtägige Kongresse in die Osnabrückhalle zu holen. Während der Bauarbeiten werden der Haupteingang der Halle und der Kartenverkauf uneingeschränkt erreichbar bleiben.

Bildtexte:
Neben dem alten Gewerkschaftshaus (im Vordergrund mit rotem Dach) wird das " Arcona Living"- Hotel gebaut. Am 10. Februar beginnen die vorbereitenden Arbeiten, dazu gehört auch das Fällen der Bäume. Foto:
2077817
So wird es aussehen, das Hotel an der Osnabrückhalle. Geplante Baukosten: rund zwölf Millionen Euro. Grafik MBN

Foto/ Grafik:
Gert Westdörp

Autor:
Wilfried Hinrichs


Anfang der Liste Ende der Liste