User Online: 2 | Timeout: 05:49Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Zunehmender Leerstand am Johannistorwall
Zwischenüberschrift:
Viel Verkehr und wenig Parkplätze sieht der Bürgerverein Neustadt als Ursache für den Niedergang
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Die hohe Leerstandsquote auf der Johannisstraße weitet sich auch auf den Johannistorwall aus. Auf dem 200 Meter langen Abschnitt zwischen Kommenderiestraße und Johannisstraße stehen bereits drei Geschäfte leer. Zudem zieht der Immobilienmakler " Immobilien und Energiecenter" an die Lotter Straße. Der Fotograf " Lichtbildmanufaktur" machte das im September bereits vor. Außerdem schlossen schon ein asiatisches Restaurant und ein Wettbüro.

Nur drei Jahre hat es der Fotograf " Lichtbildmanufaktur" an der Ecke Johannisstraße/ Johannistorwall ausgehalten. Nach der Sanierung des Rosenplatzes hatte die Studioleiterin Ulrike Lehnisch noch auf eine Belebung mit mehr Gastronomie und Einzelhandel gehofft. " Doch das ist augenscheinlich ausgeblieben", sagt sie enttäuscht. Auch das Vereinslokal nebenan, das die Stadt dichtgemacht, amtlich versiegelt hat und dessen Siegel inzwischen beschädigt wurde, spricht eine eigene Sprache. " Der Leerstand nimmt eher noch zu, als dass er abnimmt", klagt Lehnisch. Früher habe es noch mehr Spezialisten gegeben, doch nun seien die Frisöre, Döner- und Handyläden deutlich in der Überzahl. " Fotografie ist eher etwas, was man sich gönnt." Das sei bei der Kundschaft in der Lage aber immer weniger der Fall. An der Lotter Straße am Fuße des Westerberges sei das anders. Deshalb habe sie im September mit dem Umzug die Konsequenz gezogen. Seither steht das Ladenlokal wie immer mehr andere auf der Johannisstraße und dem Johannistorwall leer.

Die Inhaberin des nur 200 Meter entfernten " Immobilien und Energiecenters" hatte erst vor wenigen Wochen bekannt gegeben, dass es aus demselben Grund bis spätestens Dezember an die Lotter Straße ziehen wird. Das asiatische Restaurant vis à vis hat schon länger geschlossen, und auch das Wettbüro schräg gegenüber des Maklers sah keine Zukunft mehr am Johannistorwall.

Auch der Bürgerverein Neustadt prangert diese Entwicklung am Johannistorwall an. " Es ist ein Riesenproblem. Die Leute kriegen keine Ruhe mehr. Die Hausbesitzer können nicht mehr vermieten, weil keiner einziehen will, und immer mehr Geschäfte stehen leer, weil es keine Parkmöglichkeiten gibt", erläutert der Vorsitzende Wolfgang Schaper. Der Schriftführer des Bürgervereins, Wolfgang Quade, ergänzt: " Durch den starken Durchgangsverkehr ist der Johannistorwall für Geschäftsleute zunehmend unattraktiv. Viele kleine Geschäfte gibt es daher nicht mehr." Der Bürgerverein fordere die Stadt schon seit Jahren auf, ein Nachtverbot zu verhängen und zusätzliche Parkmöglichkeiten zu schaffen, doch nichts passiere. Die Stadtverwaltung verweise darauf, dass sie für den Wall als Bundesstraße keine Zuständigkeit habe.

Ein noch größeres Problem sei die Entwicklung auf der Johannisstraße, wo der Leerstand von Jahr zu Jahr zunehme und es immer weniger Vielfalt gebe. " Die Johannisstraße wird nicht attraktiver, solange am Tag 900 Busse durchfahren", erläutert Schaper. Die Entwicklung nach dem Bau des Neumarkt-Centers sieht er wie folgt: " Die wenigen verbliebenen noch attraktiven Geschäfte werden ins Center ziehen, hinterlassen einen Leerstand und werden durch weniger attraktive ersetzt. Das zieht das Umfeld mit runter." Die einzige Chance für die Johannisstraße sei, zumindest einen Teil der Busse über den Kollegienwall und den Bahnhof umzulegen.
''
Bildtexte:
Drei Geschäfte stehen bereits auf dem 200 Meter langen Abschnitt des Johannistorwalls zwischen Kommenderiestraße und Johannisstraße leer. Zudem zieht ein Immobilienmakler noch in diesem Monat weg.

Das asiatische Restaurant hat dichtgemacht.

Auch das Wettbüro sah keine Zukunft mehr.

Seit dem Umzug steht das Ladenlokal leer.

Die " Lichtbildmanufaktur" zog im September aus.

Fotos:
Michael Gründel
Autor:
jcf


Anfang der Liste Ende der Liste