User Online: 2 | Timeout: 04:48Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Neues Polizeirevier wird fast pünktlich fertig
Zwischenüberschrift:
Dienststelle für 200 Polizisten in der ehemaligen Winkelhausen-Kaserne – Übergabe Anfang Dezember geplant
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Die neue Polizeidienststelle in der Winkelhausen-Kaserne am Hafen soll am 4. Dezember offiziell der Polizei übergeben werden. Endlich! Das werden die Polizisten sagen, die ihren Dienst im Revier an der Pagenstecherstraße verrichten. Dort sind die Arbeitsbedingungen " erbärmlich", wie die frühere Polizeipräsidentin Heike Fischer einmal sagte.
Die neue Dienststelle an der Römereschstraße neben der Zentrale von Kaffee-Partner wird " fast termingerecht fertig", wie der stellvertretende Leiter des Staatlichen Baumanagements, Stefan Franke, auf Anfrage sagte. Ursprünglich war die Übergabe im Sommer geplant, aber " Schwierigkeiten mit bauausführenden Firmen" hätten zu der Verzögerung geführt.
Angesichts der langen Vorlaufzeit tun die letzten Wochen wohl nicht weh. Im Dezember 2008 hatten die Briten die Kaserne geräumt. In den Monaten danach reiften die Pläne, die früheren Mannschaftsunterkünfte für ein Behördenzentrum des Landes mit Finanzamt und Polizei zu nutzen. Es dauerte bis Februar 2011: Die damalige Polizeipräsidentin verkündete den offiziellen Baubeginn, obwohl das Land die Mittel von sechs Millionen Euro noch gar nicht bewilligt hatte. Der Bescheid kam im September 2011, im Dezember rückten die Bauarbeiter dann tatsächlich an. Und jetzt sind sie so gut wie fertig.
Für die Bürger
In dem neuen Polizeirevier werden 200 Polizisten " ihre berufliche Heimat finden", wie der Leiter der Polizei inspektion, Michael Maßmann, bei einem früheren Pressegespräch erklärte. Einziehen werden hier der Einsatz- und Streifendienst 1, der zurzeit an der Pagenstecherstraße arbeitet, der medizinische Dienst, die Hundestaffel und die Trainingseinheit. Diese Abteilungen sind noch am Kollegienwall untergebracht. Das Erdgeschoss des neuen Reviers wird die Wache aufnehmen, wo die Polizei " für die Bürger der umliegenden Stadtteile als Ansprechpartner zur Verfügung steht", so Polizeichef Maßmann. Der Einsatz- und Streifendienst 1 ist für die nördliche Hälfte der Stadt zuständig. Die Kollegen vom Kollegienwall kümmern sich um die Südhälfte.

Bildtext:
Neue Polizeidienststelle in der ehemaligen WinkelhausenKaserne an der Römereschstraße.

Foto:
Wilfried Hinrichs

Autor:
hin


Anfang der Liste Ende der Liste