User Online: 2 | Timeout: 21:58Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Müll und Algen statt sprudelndes Wasser
Zwischenüberschrift:
Brunnen im Stadtgebiet sind verunreinigt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Eine Whiskey-Flasche, Bierflaschen, Kippen und Zigarettenschachteln: Mit dem Unrat, den sie aus dem Haarmannsbrunnen am Herrenteichswall fischten, konnten die städtischen Mitarbeiter der Technischen Betriebe Osnabrück einen ganzen Eimer füllen.

Eine Besucherin des Harley-Davidson-Treffens vom vergangenen Wochenende hatte in einer E-Mail an unsere Zeitung den Zustand des Brunnens beklagt: Dessen tristes Erscheinungsbild hätte zum glänzenden Chrom der schweren Motorräder einen unschönen Kontrast geboten.

In der Tat bot der Haarmannsbrunnen in der letzten Zeit keinen schönen Anblick. Dort, wo das trübe Wasser einen Blick auf den Grund zuließ, war Müll zu sehen. Das Denkmal für die Piesberger Bergleute wirkte wie eine vergessene Ecke. Der Brunnen gilt als eines der ältesten Arbeiterdenkmäler Deutschlands. Das Wasser strömt normalerweise über die Bronzefigur des Bergarbeiters hinab. Seit einiger Zeit sitzt der Kumpel allerdings auf dem Trockenen.

Ein Anruf unserer Redaktion beim zuständigen Betrieb der Stadt führte gestern zu einem kurzfristigen Einsatz zweier Mitarbeiter der Technischen Betriebe. Diese ließen das Wasser des Brunnens ab und reinigten das Becken gründlich.

In den Sommerferien ist der Fachdienst Technische Betriebe hauptsächlich an Schulen im Einsatz und kümmert sich um die Instandsetzung der Sanitäranlagen. Für die städtischen Brunnen sind die Mitarbeiter in dieser Zeit normalerweise weniger zuständig.

Auch dem Ochsenbrunnen am Adolf-Reichwein-Platz würde eine Behandlung mit einem Hochdruckreiniger nicht schaden. Der Brunnen ist dicht mit Algen bewachsen, was Passanten, die dicht an das Wasserspiel herangehen, an warmen Tagen auch riechen können.

Eigentlich würden alle Brunnen in der Stadt " in regelmäßigen Abständen gesäubert", sagt Dirk König, Betriebsleiter des städtischen Immobilien- und Gebäudemanagements. Die Verschmutzung des Haarmannsbrunnens und die Abschaltung des Wassers seien zufällig zeitlich zusammengefallen. Die Stadtwerke hätten Arbeiten an einem Trafohäuschen in der Nähe des Brunnens vorgenommen deswegen sei das Wasser vorübergehend abgestellt worden. Nach dem Abschluss der Reinigungsaktion am gestrigen Abend solle das Wasser aber wieder angestellt werden.

Was die grundsätzliche Instandhaltung der Brunnen im Stadtgebiet angehe, werde vor allem im Herbst gereinigt, wenn heruntergefallenes Laub die Brunnen verunreinige. Nach dem Winter gebe es dann im Frühjahr eine Grundreinigung, kurz bevor die Brunnen wieder in Betrieb genommen würden. " Im Sommer haben wir in der Regel nicht diesen Aufwand", sagt König.

Den hatten zwei Mitarbeiter der Technischen Betriebe am gestrigen Donnerstag dann doch: Am Mittag hatten sie nach zwei Stunden bereits das Becken des Haarmannsbrunnens gereinigt. Mindestens zweieinhalb weitere Stunden werde die Reinigung von Filtern und Abläufen noch brauchen, sagten die Mitarbeiter. Dann sollte der Brunnen wieder sauber und funktionstüchtig sein.

Beim Ochsenbrunnen sah Dirk König dagegen nicht so viel Handlungsbedarf. Alle paar Wochen werde auch dieser Brunnen gewartet. Im Sommer seien die Algen aber nun einmal schnell wieder da.

Bildtexte:
Mit Algen bewachsen: der Ochsenbrunnen am Reichwein-Platz.

Vor der Reinigungsaktion war der Haarmannsbrunnen trübe und verdreckt. Auf dem Grund lagen Zigarettenschachteln und Bierflaschen.

Der Haarmannsbrunnen wurde am Donnerstag kurzfristig gereinigt.

Fotos:
Arne Köhler/ Jörn Martens/ Stefanie Hiekmann
Autor:
Stefanie Witte


Anfang der Liste Ende der Liste