User Online: 3 | Timeout: 08:24Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Der Stadtgeschichte auf der Spur
Zwischenüberschrift:
Kitakinder aus Herz-Jesu-Kita erforschen Osnabrück
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. An den historischen Gebäuden der Innenstadt kommen die Jungen und Mädchen der Kindertagesstätte Herz Jesu täglich vorbei. Jetzt griffen die Erzieherinnen der integrativen Regenbogengruppe die Thematik auf und organisierten das Projekt " Kita-Kinder entdecken die Stadt".
Nach einem Besuch in der Tourist-Information bastelten die Jungen und Mädchen aus Infomappen und gesammelten Bildkarten ein Memo-Spiel. Nach kurzer Zeit wussten alle, wie der Bucks turm oder die Dominikanerkirche aussieht.
" Mit einigen kreativen Ideen konnten wir die Kinder für Geschichtliches begeistern", berichten die Erzieherinnen Beate Henke und Rebekka Mann. Das Abenteuer Stadterkundung begann im Rathaus nach dem Öffnen der schweren Eingangtür. Beim Verlassen wussten alle Kinder, warum Osnabrück Friedensstadt genannt wird.
Bei einer Theaterführung durften die Jungen und Mädchen Bühnenluft schnuppern und hinter die Kulissen schauen. Sie entdeckten den Dom und bewunderten dessen Schätze. Da in unmittelbarer Nähe des Kindergartens die archäologischen Ausgrabungen am Carolinum laufen, gab es regelmäßige Stippvisiten am Bauzaun. Die Archäologen nahmen sich Zeit für die begeisterten Kinder und ließen sie auch einige Funde anfassen. Die Post und eine Polizeistation waren weitere Stationen der Stadterkundung.
In der Kita bauten die kleinen Besucher aus selbst gemachten, vergrößerten Fotos und Kartons die Osnabrücker Altstadt in Miniaturgröße auf und spielten Erlebtes nach. Eine Mutter berichtete stolz, dass ihre Tochter Besuch aus Schweden durch die Stadt geführt und einen Teil der Stadtgeschichte erzählt habe, obwohl Mia erst seit neun Monaten hier lebt.

Abstecher zum alten Stadtmodell am Domhof.

Foto:
privat
Autor:
pm


Anfang der Liste Ende der Liste