User Online: 2 | Timeout: 06:04Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Spielplatz-Pläne zu den Akten gelegt
Zwischenüberschrift:
Stattdessen Hausbau an Sudetenstraße
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Bislang sah der Bebauungsplan für eine Fläche an der Sudetenstraße (Stadtteil Westerberg) einen Spielplatz vor. Umgesetzt wurden diese Pläne allerdings nie und sollen es nun auch nicht mehr. Stattdessen plant die Stadt hier nun eine Wohnbebauung.
Hintergrund für die Planungsänderung ist das Spielplatzkonzept, das der Rat 2009 beschlossen hatte. Ein Aspekt des Konzepts ist, dass ein Teil der Spielplätze aufgewertet werden, andere Flächen hingegen anderweitig genutzt werden können. Dies gilt nun auch für den Bereich an der Sudetenstraße in Richtung des Wissenschafts- und Wohnparks auf dem Gelände der ehemaligen Scharnhorstkaserne. Mit 580 Quadratmetern liegt er zudem unter der Mindestgröße von 650 Quadratmetern, die im Spielplatzkonzept festgelegt ist. Deshalb kann hier voraussichtlich ein eingeschossiges Wohngebäude entstehen.
Laut Verwaltung spricht noch ein weiteres Argument dafür, die Spielplatzpläne an der Sudetenstraße aufzugeben. In rund 200 Meter Entfernung soll auf dem Gelände des Wissenschafts- und Wohnparks ohnehin ein Spielplatz entstehen. Damit sei der Bereich " ausreichend mit Spielflächen versorgt", so die Verwaltungsvorlage.
Die Unterlagen für den Bebauungsplan Nr. 184 " Sudetenstraße" sind noch bis zum 23. August im Fachbereich Städtebau (Dominikanerkloster, Hasemauer 1) oder unter www.osnabrueck.de einsehbar.

Bildtext:
Dieses Grundstück an der Sudetenstraße kann demnächst mit einem Wohnhaus bebaut werden.

Foto:
Egmont Seiler

Autor:
hmd


Anfang der Liste Ende der Liste