User Online: 2 | Timeout: 04:56Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Stadtteilbus soll alle mitnehmen
Zwischenüberschrift:
Verkehrsbetrieb prüft Vorschlag der Bürger
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Warum lässt der Statteilbus Berningshöhe Fahrgäste auf der Iburger Straße stehen, gelegentlich sogar wortwörtlich im Regen? Derzeit werde über Änderungen nachgedacht, heißt es bei der Verkehrs gemeinschaft Osnabrück (VOS).

Beim Bürgerverein Neustadt, der sich vor Jahren dafür eingesetzt hatte, dass die Busverbindung über die Straße Am Funkturm und die Iburger Straße in die Innenstadt erhalten bleibt, steht das Thema regelmäßig auf der Tagesordnung. Die gewünschte Ausweitung der Streckenführung für den Stadtteilbus Berningshöhe sei derzeit aber nicht in Sicht, hatte Stadtwerke-Vorstand Stephan Rolfes noch im Juni auf eine Frage im Bürgerforum Kalkhügel/ Wüste mitgeteilt. Der Zeittakt der halbstündig verkehrenden Busse sei nicht veränderbar.

Beim Bürgergespräch der CDU Schölerberg/ Fledder hatten Teilnehmer ferner kritisch angemerkt, dass der Stadtteilbus immer noch keine Fahrgäste auf seiner Fahrt über die Iburger Straße mitnehme. Björn Meyer, CDU-Ratsherr aus dem Stadtteil, machte sich diese Forderung zu eigen: " Gerade vor dem Hintergrund der ausgesprochen guten Etablierung der Linie und ihrer ja in den Diskussionen der letzten Jahre von vielen Fachleuten nicht erwarteten hohen Frequentierung sei eine vollständige Einbindung in das Gesamtsystem der Busführungen der Iburger Straße nicht nur sinnvoll und angebracht, sondern überfällig."

Die Überlandlinien sollten auch mit in das System der elektronischen Haltestellenanzeigen aufgenommen werden. Dies funktioniere bisher nicht, bedauert Meyer. Gerade bei der Iburger Straße und den vielen Busnutzern eine nicht unwichtige Sache.

" Wir prüfen zurzeit intern genau diese Dinge, da uns die Hinweise natürlich auch erreicht haben", sagte Katja Diehl, Pressesprecherin der Verkehrsbetriebe. Dass der Bus momentan nicht überall hält, habe betriebliche Gründe. Eine Änderung ziehe im Fahrplan viele andere nach sich.

Bildtext:
Der Stadtteilbus Berningshöhe ging im Jahr 2008 an den Start. Das Angebot wird besser genutzt, als damals von den Verkehrsbetrieben vermutet wurde.

Foto:
Jörn Martens>
Autor:
Michael Schwager


Anfang der Liste Ende der Liste