User Online: 2 | Timeout: 03:34Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Sehenswerte Ausblicke mit Hörerlebnis
Zwischenüberschrift:
Neues Angebot des Natur- und Geoparks Terra-Vita
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Ostercappeln. Der Venner Berg ist mit 155, 9 Metern über Normalnull der höchste Punkt in der Gemeinde Ostercappeln. Und der dort befindliche Aussichtsturm am Burlagen Weg, der bis zur Oberkante der Plattform eine Höhe von 20 Metern aufweist, ist jetzt um ein neues Angebot reicher das Hörerlebnis " Terra vista".
" Terra vista" bietet Audio-Informationen für alle, die mehr über die heimische Region, das Osnabrücker Land, wissen wollen. Alles, was man/ frau dazu braucht, ist ein Handy.
Ob Aussichtsturm in Venne, die Himmelsterrasse in Bad Essen, der Piesberg in Osnabrück oder das Bramscher Ehrenmal, an insgesamt 13 im Wortsinn aussichtsreichen Stellen des Osnabrücker Landes und an acht Stellen des Tecklenburger Land wartet die Landschaft darauf, audiovisuell erkundet zu werden.
Hartmut Escher, Geschäftsführer des Natur- und Geoparks Terra-Vita, erläutert: " An den jeweiligen Aussichten stehen Tafeln, die auf das Projekt hinweisen. Unter einer genannten Telefonnummer oder über das Einlesen eines QR-Codes sind die Hörbeiträge mit dem Handy direkt im Gelände abrufbar." So können Wanderer, Naturfreunde und Besucher spannende Geschichten über die Entstehung der Landschaft und das Leben einst und jetzt hören. In Venne, also dort, wo jetzt der Aussichtsturm in den Wittlager Himmel ragt, befand sich einst das Meer.
Diese und andere interessante Fakten sind den zwei bis drei Minuten andauernden kleinen Hörerlebnissen zu entnehmen. Gemeinsam mit Vertretern des Heimat- und Wandervereins Venne zeigte sich auch Ostercappelns Bürgermeister Rainer Ellermann begeistert vom neuen Projekt, das mit Mitteln des Förderprogramms " Natur erleben" des niedersächsischen Ministeriums für Umwelt. Energie und Klimaschutz finanziert wurde.
Weitere Informationen sowie alle Audios als kostenlose App unter www.cultureapp.com/ terravista oder im Internet unter der Adresse www.naturpark-terravita.de .

Bildtext:
Mit dem Handy zum Hörerlebnis. Am Venner Aussichtsturm ist das möglich.

Foto:
Martin Nobbe
Autor:
as


Anfang der Liste Ende der Liste