User Online: 1 | Timeout: 15:30Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Zoo spart 10 000 Euro durch Mülltrennung
Zwischenüberschrift:
Verbesserte Entsorgung nach Analyse durch Umweltdienstleister HPM
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Mit richtiger Mülltrennung und Entsorgung will der Zoo Osnabrück bis zu 10 000 Euro im Jahr sparen. Wie das erreicht werden kann, zeigte ihm der örtliche Umweltdienstleister Hellmann Process Management (HPM) auf.
" Als Energiesparzoo bemühen wir uns bereits seit Jahren, unseren Energieverbrauch zu senken", sagte Zoo-Geschäftsführer Andreas Busemann. Bei dem zur Hälfte gesponserten und auf zwei Jahre befristeten Projekt mit HPM ging es konkret darum, die Entsorgungskosten zu senken und die Behälterlogistik zu verbessern, wie Zooinspektor Hans-Jürgen Schröder erläuterte.
HPM analysierte drei Monate lang die gesamten Abfallwege im Zoo und stellte anschließend die Entsorgung um. " Im Zoo fallen unter anderem Dung, Restmüll, Holz und Papier an. Dafür ein schlüssiges Entsorgungskonzept zu erstellen ist nicht ganz leicht", berichtete HPM-Geschäftsleiter André Pohl von der besonderen Herausforderung am Schölerberg. Doch dem Osnabrücker Umweltdienstleister fielen die passenden Antworten ein: Zum Beispiel wurde die Anzahl der Behälter für Holz und Glas reduziert. Das machte sich unmittelbar in klingender Münze bezahlt, führte aber auch zu mehr Platz auf dem Hof und zu weniger Transporten, " wodurch wiederum der Kohlendioxid-Ausstoß sinkt", so Pohl weiter. Auch kleinere Maßnahmen schlugen zu Buche: Kartonagen werden nun zerkleinert und die Behälter damit besser ausgelastet.
Dank der Umstellung könne nun ein Drittel der jährlichen Entsorgungskosten einspart werden, teilt der Zoo mit. Das entspreche einer Summe von 10 000 Euro.

Bildtext:
Christian Beck (Projektmanager HPM), Hans-Jürgen Schröder (Zooinspektor), André Pohl (Geschäftsleiter HPM) und Andreas Busemann (Zoo-Geschäftsführer) überprüfen gemeinsam die Abfallströme im Zoo Osnabrück.

Foto:
Zoo Osnabrück
Autor:
pm


Anfang der Liste Ende der Liste