User Online: 20 | Timeout: 19:06Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Schwimmen unter blauem Himmel
Zwischenüberschrift:
Moskau- und Nettebad eröffnen die Freibadsaison
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Pünktlich am ersten Mai öffneten Moskau- und Nettebad wieder die Tore zu ihren Außenbecken. Schon am frühen Morgen wagten sich die ersten mutigen Badegäste nach draußen. In den beheizten, 24 Grad warmen Pools schwammen und planschten vor allem Familien mit Kindern. Die Liegewiesen und Tribünen blieben bei frischen 15 Grad Lufttemperatur aber meist leer.
Im Moskaubad tummelten sich die Gäste vor allem im warmen Massagebecken. Im 25-m-Schwimmerbecken hatten die Sportler unterdessen viel Platz, um in Ruhe ihre Bahnen zu ziehen. Unter ihnen sind normalerweise auch Nicolas Meyer und Jacek Bonicki aus Osnabrück zu finden, die als Triathleten regelmäßig im Moskaubad für den nächsten Wettkampf trainieren. Diesmal allerdings hatte Meyer seine beiden kleinen Neffen Michel und Khalil Niehoff im Schlepptau, die lieber im Wasser herumtollten.
Die beiden Jungs, die aus Norderstedt bei Hamburg zu Besuch in Osnabrück waren, genossen den Ausflug ins Freibad in vollen Zügen, auch wenn noch nicht alle Attraktionen geöffnet hatten. " Das Springerbecken ist leider noch zu kalt", sagte Khalil, der die Temperatur kurz mit den Zehen getestet hatte. Und auch die große Wasserrutsche am unbeheizten, 13 Grad kalten Nichtschwimmerbecken war noch nicht in Betrieb.
" Wenn es jetzt hoffentlich bald wärmer wird, stehen den Besuchern wieder alle Außenbecken zur Verfügung", sagte Moskaubad-Chefin Sonja Koslowski. Aktuell habe die Sonne noch nicht die nötige Kraft.
Inge Kopatschka, die sommers wie winters jeden Tag im Moskaubad schwimmt, genoss beim Schwimmen die entspannte Ruhe im Freibad. " Ab einem gewissen Alter muss man ein bisschen was für die Fitness tun", lachte die sportive Rentnerin. Und bei dem herrlichen Frühlingswetter mache das tägliche Bewegungsprogramm gleich noch mehr Spaß.
Tatjana Kimmel, Rezeptionistin im Nettebad, freute sich über die vielen Familien, die den Feiertag für den ersten Ausflug ins Freibad nutzten: " Es ist zwar noch recht kühl, aber der Sonnenschein lockte schon viele nach draußen."
Nach dem langen, grauen Winter war die Sehnsucht nach Licht, Luft und Wärme unter den Badbesuchern groß. Sie holten sich einen Vorgeschmack auf den Sommer, auch wenn die Temperaturen noch leicht zu wünschen übrig ließen.
Bis Mitte September haben Nette- und Moskaubad ihre Außenanlagen geöffnet.

Bildtexte:
Im Moskau- (Foto) und im Nettebad startete am Mittwoch die Freibadsaison.

Start in die Freibadsaison im Freibad Moskau

Fotos:
Michael Hehmann
Autor:
rbru


Anfang der Liste Ende der Liste