User Online: 2 | Timeout: 07:26Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Fragebogen für alle Hausbesitzer
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Alle Hauseigentümer in Osnabrück bekommen in den nächsten Tagen einen kurzen Fragebogen, in dem es um den Modernisierungsstand des Gebäudes geht. Hintergrund sind die Anstrengungen der Stadt zum Klimaschutz. " Die Angaben werden absolut vertraulich behandelt und ausschließlich anonymisiert im Rahmen der genannten Untersuchung verwendet", heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Der Verein Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer Osnabrück unterstützt die Untersuchungstätigkeiten der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen (ARGE) für die Stadt Osnabrück und stellt auf seiner Homepage Informationen und das Formular zur Gebäudedatenerhebung zur Verfügung (www.haus-und-grund-osnabrueck.de). Unter den Teilnehmern wird ein eReader Kindle Paper white 3G verlost. Die Teilnehmer haben außerdem die Möglichkeit, über die Stadt Osnabrück die Untersuchungsergebnisse zu erhalten.
Alle Hausbesitzer werden gebeten, das Formular bis zum 15. Mai auszufüllen und entweder in der Geschäftsstelle von Haus und Grund (Arndtstraße 32, 49078 Osnabrück) abzugeben oder an die Stadt Osnabrück, Fachbereich Umwelt und Klimaschutz (Postfach 4460, 49034 Osnabrück) zu senden. Das Formular kann auch auf der Homepage der Stadt Osnabrück (www.osnabrueck.de) heruntergeladen oder beim Fachbereich Umwelt und Klimaschutz unter der Telefonnummer 323-31 73 oder per E-Mail umwelt@ osnabrueck.de angefordert werden.
Die Stadt Osnabrück hat sich im Klimaschutz hohe Ziele gesteckt. Bis zum Jahr 2050 sollen die Treibhausgasemissionen in der Stadt gegenüber dem Stand von 1990 um 95 Prozent und der Energieverbrauch um 50 Prozent gesenkt werden. Als Handlungskonzept entsteht der " Masterplan 100 Prozent Klimaschutz".
Autor:
pm


Anfang der Liste Ende der Liste