User Online: 2 | Timeout: 17:03Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Busse für 30 Millionen Euro
Zwischenüberschrift:
Stadtwerke: Bis 2015 alle Fahrzeuge mit grüner Plakette
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. 77 Prozent der Linienbusse in der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) fahren mit der grünen Plakette. Damit liegt die VOS über dem Bundesdurchschnitt von 75 Prozent. Das heißt aber auch: Knapp ein Viertel der Busflotte durchkreuzt die Umweltzone, ohne die strengen Bedingungen zu erfüllen.
Die Stadtwerke Osnabrück und sechs private Busunternehmen aus der Region bilden zusammen die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück und bedienen den Linienverkehr in und um Osnabrück. Seit Einführung der Umweltzone stehen die Nahverkehrsbetreiber unter dem Druck, ihre Flotten möglichst schnell auf schadstoffarme Fahrzeuge umzustellen.
Doch das sei nicht einfach bei Preisen von 250 000 bis 300 000 Euro pro Bus, sagt Huber Borgelt von Schrage Reisen, Leiter des VOS-Arbeitskreises Technik. Borgelt: " Wir haben uns frühzeitig und auf eigene Kosten entschlossen, in einen umweltfreundlichen Fuhrpark zu investieren. In den vergangenen Jahren haben wir weit über 30 Millionen Euro ohne Förderzuschüsse in umweltfreundliche Linienbusse gesteckt."
Die Stadt hat der VOS eine generelle Ausnahmegenehmigung für die Busse ohne grüne Plakette erteilt. Der Rat hat die Regelung Ende vergangenen Jahres für 2013 verlängert unter der Bedingung, dass der Modernisierungsprozess mit Nachdruck fortgeführt wird. Bis spätestens 2015 sollen alle Busse die Bedingungen für eine grüne Plakette erfüllen.
Nach Angaben der VOS rollten zum Jahresbeginn 2012 noch 22 Busse mit roter Plakette durch die Stadt. Aktuell sind es nur noch acht. Die Zahl der Fahrzeuge mit gelben Marken sank von 60 auf 49. Im Gegenzug stieg die Zahl der Busse mit grünen Plaketten von 149 auf 191.
Das entspricht einem Anteil von 77 Prozent an der gesamten Linienbusflotte im Innenstadtverkehr. Nach Angaben des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) liegt der Bundesdurchschnitt derzeit bei 75 Prozent.
Bildtext:
Schlau sparen Bus fahren: Mit Sparschweinen werben die Stadtwerke für den Nahverkehr. Und sie weisen darauf hin, dass die Flotte fortlaufend modernisiert wird, um die strengen Anforderungen der Umweltzone zu erfüllen. Bis 2015 soll es gelingen.
Foto:
Stadtwerke
Autor:
hin


Anfang der Liste Ende der Liste