User Online: 2 | Timeout: 15:57Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Hut aus Klopapierrollen, Federn aus Plastik
Zwischenüberschrift:
Fünftklässler der Sophie-Scholl-Orientierungsstufe ungewöhnliche Modenschau
Originaltext:
Alte Plastiktüten, Kronkorken und Bierdeckel - Nur Abfall für die Tonne? Die klasse 5e der Sopihe-Scholl-Orientierungsstufe im Schulzentrum Sebastpool ist da ganz anderer Meinung. Die Jungen und Mädchen haben aus Altmaterialien Kostüme für eine eigenwillige Modenschau gebastelt- und wollen ihre Mode beim 12. Deutschen Jugenfeiertag eineeinem großen Publikum vorstellenSeit beginn des SChuljahres, ist die sophie- Scholl Schule eine Gansztagsschule: An zwei Tagen beleiben die Kinder auch Nachmittags zum Unterrich. Eine gute Gelegenheit, etwas kreatives auszuprobieren und Gleichzeitig dias Bewusstsein für die Umwelt zu schärfen, fand Klassen- und Kunstlehrerin Wiltrud Betzler-Schellin. Mit von der Partie war von Anfang an auch die Diplom-Biolologin Dorota Kuczia von der " Pädagogischen Umweltberatung an Schulen" Seit einigen Wochen wird in der 5e gesammelt, geschneidert, geklebt und getackert, was das Zeug hält, da glänzt der aus Klopapierrollen und Pappe kreierte Helm des Müllritters Kevin. Vogel Ann-Kathrin lässt sein Gefieder aus zerschnittenen Plastiktüten flattern, und Zigeunerin Neslihan macht eine gute Figur Im Gewand aus Stoffresten, verzieht mit Strohalmen und Kronkorken.Eine professionelle Show kommt natürlich nicht ohne pfiffige Moderatoren aus: Phillip und Sathya ist diese Rolle wie auf den Leib geschnitten.Phillips flotte Hutvariation aus Draht und wehenden Plastikfetzen macht es außerdem deutlich, dass auch der Moderator Wert auf modisches Beiwerk legt. Doch was wäre die beste Bühnenshow ohne Musik? Wenn die fünköpfige Musikgruppe auf ihren selbst gebauten Instrumenten aus Dosen, Konservendeckeln, Holz-und Pappresten " What shall we do with a drunken sailor" spielt, geht das unter die Haut. Der ultimative Kich ist jedoch die fachmännische ' Begleitung durch ein australisches Blasinstrument, ein Didgeridoo. " Mit diesem Projekt trainieren die Kinder ihre Kreativität, lernen bei der Präsentation frei zu reden und entwickeln natürlich auch ein Gefühl dafür, wie man mit Müll umgehen und ihn nach Möglichkeit vermeiden kann", erzählt Wiltrud-Betzler-Schellin. Ihr war jedoch auch die Stärkung der sozialen Kompetenz der 27 Kinder wichtig. Bei der Vorbereitung der Modenschau, würden sich die Kinder vorbildlich helfen, miteinander helfen und Ideen entwickeln und umsetzen: " die Klassengemeinschaft ist dadurch viel besser geworden." Für die Kinder und auch ihre Lehrerin steht aber der Spaß im Mittelpunkt: " Denn das, was man fröhlich lernt, behält man auch lange." Beim Deutschen Jugendhilfetag wird es dann noch einmal richtig spannend: Nach einer ersten Show am 3. Juni zusammen mit einer bolivianischen Kindergruppe auftreten, die ebenfalls Abfall und Altmaterialien auf ganz neue Art nutzt
Autor:
Eb.


Anfang der Liste Ende der Liste