User Online: 2 | Timeout: 04:09Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Am Limberg geht die Planung weiter
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Wie geht es weiter mit der ehemaligen britischen Kaserne Am Limberg? Um diese Frage und um die künftige Bürgerbeteiligung soll es in den nächsten Monaten im Nachbarschaftlichen Dialog Am Limberg gehen. Das erste öffentliche Dialogtreffen findet am 20. November um 18.30 Uhr im Gemeinschaftszentrum Lerchenstraße statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Mit dem Nachbarschaftlichen Dialog will die Stadt die Bürgerbeteiligung für das weitere Planungsverfahren intensivieren. Eingeladen sind insbesondere die Nachbarn des Kasernenareals in der Dodesheide, den Planungsprozess für das 70 Hektar große Areal in einem aktiven Dialog zu begleiten.
Beim ersten Dialogtreffen am 20. November soll das bereits im Sommer 2011 vorgestellte Bebauungs- und Erschließungskonzept im Mittelpunkt stehen. Die Stadtverwaltung will das Konzept ausführlich vorstellen und diskutieren. Alle Anregungen aus der Öffentlichkeit fließen ein in den nächsten Planungsschritt: den Beschluss zum Bebauungs- und Erschließungskonzept durch den Ratsausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt. Dieser Beschluss ist die Grundlage für das anschließende Bebauungsplanverfahren.
Die Stadtverwaltung hat das Modell für den Dialogprozess aus den Erfahrungen der kontrovers geführten Diskussion um die Ansiedlung eines Tiefbauunternehmens auf dem Kasernengelände erarbeitet. Der Umfang dieser Bürgerbeteiligung geht über das Maß der planungsrechtlich vorgeschriebenen Einbindung der Öffentlichkeit hinaus. Die Bürger sollen schon vor dem jeweiligen Beschluss über den nächsten Verfahrensschritt in die Planung einbezogen werden.
Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.osnabrueck.de/ konversion/ 76565.asp.
Autor:
pm


Anfang der Liste Ende der Liste