User Online: 2 | Timeout: 11:35Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Die halbe Welt zu Gast im Schinkel.
Zwischenüberschrift:
Kinderkulturkarawane macht Station in der Gesamtschule.
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Mehrere Mädchen und Jungen stehen im Kreis. Sie singen das marokkanische Kinderlied: " A ram sam sam, a ram sam sam, Guli guli guli guli guli ram sam sam". Dabei bewegen sie sich gleichförmig. Die Szene spielt sich nicht in einem Kindergarten ab, sondern in der Gesamtschule Schinkel (GSS). Dort macht die Kinderkulturkarawane halt. Zu Besuch sind elf Mädchen und zwei ihrer Lehrer aus Guatemala von der Theatergruppe " encontrARTE".

Josseline Toledo heißt eine Lehrerin aus Ciudad Quetzal. Die Stadt liegt in der Region der guatemaltekischen Hauptstadt. Sie unterrichtet an der privaten Schule Eprodep, was für " Studien und Projekte Populärer Kräfte" steht. Dass die Schule privat finanziert wird, bedeutet nicht, dass es sich um eine Eliteschule handelt. " Das öffentliche Bildungssystem in Guatemala ist miserabel", sagt die 23-jährige Lehrerin. Viele Schulen erhielten kein Geld für Unterrichtsmaterialien. Ihre Einrichtung werde von der katholischen Kirche und einer belgischen Organisation finanziert. 200 Kinder aus armen Familien gehen zur Eprodep.

Die Schule zeichnet sich durch ein besonderes Unterrichtskonzept aus. Josseline Toledo berichtet, dass sie wie alle Lehrer auch Mathematik und andere Fächer unterrichtet. Das Wissen werde aber an die 200 Schüler zwischen 4 und 18 Jahren über Emotionen nach der Methode " Sehen analysieren agieren" weitergegeben: " So verankert sich das Erlernte besser im Gedächtnis." Außerdem arbeiten die Lehrkräfte an der Persönlichkeit der Kinder und an ihrem künstlerischen Ausdruck.

In ihren Stücken verarbeitet die Theatergruppe der Schule den Alltag und die sozialen und wirtschaftlichen Lebensbedingungen der Schüler, der von Diskriminierung und Gewalt geprägt sei. Am Sonntag trat die Theatergruppe " encontrARTE" beim Weltkindertag vor dem Theater auf.

Die Lieder und Tänze, die die Schüler der Eprodep lernen, führen sie auch auf politischen Demonstrationen in ihrer Heimat auf, erzählt Josseline Toledeo. Bis Ende September zeigen sie diese Kindern in Deutschland. In Osnabrück waren die Schüler der Theatergruppe " encontrARTE" aus Guatemala bei Workshops in der Felix-Nussbaum-Schule und in der GSS. Die nächste Station der Südamerikaner ist Darmstadt, dann geht die Reise nach Slowenien weiter.

Hemmschwellen abbauen

In der GSS waren schon häufig Gruppen der Kinderkulturkarawane. Sie kamen aus Afrika, Südamerika und Asien in den Schinkel. Marina Völkerding, Lehrerin der Theaterklasse, findet den Austausch zwischen den Schülern toll: " Die Besuche bauen langfristig gesehen Hemmschwellen gegenüber Menschen aus anderen Kulturen ab."

Auch die Schüler der Theaterklasse finden sichtlich Gefallen an den Workshops mit den Südamerikanern. Der elfjährige Aaron und die gleichaltrige Mia Lotte meinen, sie kannten das Land zwar vorher nicht: " Der Unterricht macht aber Spaß."

Bildtext:
Unterricht auf Südamerikanisch: Schülerinnen und Schüler einer guatemaltekischen Theatergruppe machten jetzt halt in der Gesamtschule Schinkel.

Foto:
Egmont Seiler
Autor:
Thomas Wübker


Anfang der Liste Ende der Liste