User Online: 2 | Timeout: 16:31Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Bio-Frühstück und Fahrradverleih.
Zwischenüberschrift:
Zur Nachhaltigkeit bewegen: Landesturnfest setzt auf Umweltschutz
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Viele Menschen, viel Müll, viel CO 2 - Ausstoß für die Umwelt ist eine Großveranstaltung auch eine große Belastung. Die Organisatoren des Niedersächsischen Landesturnfests stellen sich dieser Verantwortung mit einer großen Nachhaltigkeitskampagne, die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt gefördert wird. Ein Überblick.
Abfall: Abfalltrennung an den Arbeitsplätzen sowie ein hauseigener Kompost sorgen beim Landesturnfest für Nachhaltigkeit. Gemeinsam mit der Stadt Osnabrück ist für die Tage des Landesturnfestes ein Müllkonzept entwickelt worden, erzählt Natascha Meuser, Projektkoordinatorin Umweltschutz: " Auf der Turnfestmeile sowie vor den Bühnen wird es die Möglichkeit zur Mülltrennung geben." Das hohe Abfallaufkommen einer Großveranstaltung soll effektiv entsorgt werden.
Energie: Es kommen stromsparende Leuchtmittel zur Schonung der Energieressourcen zum Einsatz, zum Beispiel wird es LED-Beleuchtung an allen Open-Air-Bühnen geben. Außerdem wurden in der Geschäftsstelle energieeffiziente Geräte angeschafft.
Catering: In den Gemeinschaftsquartieren soll es ein ökologisches und faires Frühstück geben. " Wir arbeiten dort mit den regionalen Unternehmen Bosse und Soostmann zusammen sowie mit den Bio-Produkten von Rewe", so Meuser. Getränke gibt es auf der Meile in Hartplastik-Mehrwegbechern. Außerdem wird umweltfreundliches Geschirr bei der Essensversorgung eingesetzt.
Naturschutz: Bei der Auswahl der Veranstaltungsflächen wurde auf einen geringen Anteil sensibler Grünflächen geachtet. Zusätzlich werden die Grünflächen durch geeignete Abdecksysteme und Zäune geschützt.
Material: Alle Publikationen sind auf Recyclingpapier veröffentlicht und von einer umweltfreundlichen Druckerei erstellt worden. Auch andere Büroprodukte wie Klebstoffe oder Textmarker sind ausschließlich ökologisch und sozialverträglich. Beim Thema Sauberkeit wird ebenfalls auf Nachhaltigkeit geachtet: Es werden Putzmitteln auf pflanzlicher Basis benutzt.
Kommunikation: Vor und während des Landesturnfestes wurden und werden Sensibilisierungsmaßnahmen durchgeführt. Es gibt die Möglichkeit zu Umweltausflügen zum Zoo oder zum Piesberg. Alle Mitarbeiter nehmen außerdem an mindestens einer Schulung zum Thema Nachhaltigkeit teil.
CO 2 - Ausstoß: Es sollen umwelt- und stadtfreundliche Fortbewegungsmittel eingesetzt werden. Dafür gibt es eine Kooperation mit der Deutschen Bahn. Die hat beispielsweise die Gültigkeit des Schülerferientickets auf den letzten Schultag, den ersten Tag des Landesturnfestes, vorverlegt.
Für Freiluftfreunde gibt es einen Fahrradverleih mit zwei Ausleihstellen in der Stadt. Der ADFC Osnabrück ist mit einem Stand im Innenhof des Ratsgymnasiums vertreten. Hier ist der Verleih für ADFC-Mitglieder kostenlos. Ein weiterer Stand befindet sich in der Johannisstraße bei " Jonathans und Annas Laden". Gegen zehn Euro Pfand steht einer der etwa 120 Drahtesel zur Verfügung. Die Räder stammen aus Spenden und wurden von der Fachklinik Nettetal und der Möwe verkehrstüchtig gemacht. Nach der Aktion gehen die Räder an die beiden Partner zurück.
Außerdem werden Dienstfahrzeuge mit verbrauchssparender Technologie verwendet wie Blue-Motion-Fahrzeuge, die durch intelligente Motorsteuerung, Start-Stopp-Automatik und rollwiderstandsoptimierte Reifen einen geringen Verbrauch gewährleisten.
Die Erstattung der Kosten von Autofahrten wurde verringert, und Flugreisen müssen angemeldet werden. " Wir haben allerdings keine Flugreisen gemacht, und soweit ich weiß, wird auch kein Star mit dem Flugzeug anreisen", so Meuser. Beim Großevent selbst sind kurze Transportwege zwischen Bühnen und Zelten sichergestellt.
Wasser: In der Geschäftsstelle des Großevents gibt es wassersparende Armaturen und WC-Spülungen. Außerdem soll in den Unterkünften dazu animiert werden, Leitungswasser zu trinken.

Bildtext:
Die Drahtesel stehen bereit für die Besucher. Natascha Meuser hat das ehrgeizige Landesturnfest-Projekt koordiniert.

Foto:
Klaus Lindemann
Autor:
Kim Ulpts


Anfang der Liste Ende der Liste