User Online: 2 | Timeout: 21:46Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Spielgeräte für die "bewegte Pause"
Zwischenüberschrift:
Lions Club unterstützt Schule "In der Dodesheide"
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Die Schüler der Grundschule " In der Dodesheide" freuen sich über neue Spielgeräte: Eine Nestschaukel und ein Haus mit Spielsachen stehen den Schülern ab sofort zur Verfügung. Finanziert wurden die Anschaffungen vom Lions Club Osnabrück Penthesilea.
Ganze 20 000 Euro hatte der Club mit seiner Adventskalender-Aktion im vergangenen Winter eingenommen. 10 000 Euro wurden nun an die Schule " In der Dodesheide" gespendet, die davon die neuen Spielgeräte erworben hat.
Darüber freute sich besonders Schulleiter Benno Schomaker. Die Schüler könnten die Spielsachen dringend gebrauchen, dankte er. In der Schule sei der Umbruch der Sozialstruktur im Stadtteil Dodesheide spürbar: Immer mehr Kinder mit soziokulturellen Nachteilen besuchten den Unterricht.
Damit aus diesen Nachteilen keine ernsthaften Probleme werden, hat die Schule die " bewegte Pause" ins Leben gerufen. Ziel des Konzepts ist es, die motorischen Fähigkeiten der Kinder zu verbessern. Nur so sei eine optimale Entwicklung der Persönlichkeit möglich, sagte Schomaker.
Dieses Konzept überzeugte den Lions Club Penthesilea. Mitglied Ulrike Burghardt betonte, wie wichtig es für die Kinder sei, dass ihnen eine optimale Entwicklung ermöglicht würde. Beim Spielen könnten die Jungen und Mädchen lernen, sozial miteinander umzugehen.
Wichtig sei dem Lions Club, Projekte aus der Region zu unterstützen. Die öffentliche Hand allein könne die Kosten hierfür meist nicht tragen, betonte Burghardt. Deshalb springe der Lions Club ein und spende an vielversprechende Projekte.
Ebenfalls unterstützt wurde das Projekt von der Stadt Osnabrück, die sich an Erdarbeiten beteiligte. Die Jungen und Mädchen der Grundschule waren sichtlich zufrieden: Nachdem das Band der Bauarbeiten von drei Mitgliedern des Lions Clubs durchtrennt worden war, nahmen die ersten Kinder die Spielzeuge bereits in Beschlag.

Bildtext:
Aus dem Erlös der Adventskalender-Aktion wurde unter anderem eine Nestschaukel angeschafft. Ulrike Burghardt, Ulla Bojara, Benno Schomaker und Christel Buermeyer (von links) freuen sich mit den Kindern.

Foto:
Egmont Seiler
Autor:
fak


Anfang der Liste Ende der Liste