User Online: 1 | Timeout: 04:28Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Mit wertvoller Arbeitszeit geholfen.
Zwischenüberschrift:
Aktionstag der Bürgerstiftung vereint Unternehmen und soziale Einrichtungen.
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Stein auf Stein für den guten Zweck. Beim Aktionstag der Bürgerstiftung Osnabrück unterstützen Unternehmen soziale Einrichtungen. Nicht mit Geld, sondern mit Arbeitszeit und - kraft.

Auf dem Brückenhof in Georgsmarienhütte entsteht eine neue Feuerstelle mit Bänken und Hockern. Steine schleppen, Holz zuschneiden, abmessen: Der 14-jährige Gabriel findet es super: " Ich habe vor allem geholfen die Feuerstelle auszuheben." Auch Sozialpädagoge Christian Scheper freut sich über die Aktion: " Das merkt man oft: Sobald die Kinder etwas zu tun haben, sind die Probleme weg." Der Brückenhof ist eine Außenstelle der Lega S Jugendhilfe, auf der die Jugendlichen die Natur kennenlernen sollen. Geholfen wird ihnen von sieben RWE-Auszubildenden aus dem dritten Lehrjahr: " Die Stimmung ist gut, es macht Spaß!"

Auch die Mitarbeiter der Industrie- und Handelskammer packen mit an: Ihr Projekt ist die Spurensicherung an der Gedenkstätte Augusta schacht in Hasbergen. Hier helfen sie den Jugendlichen des Zentrums für Jugendberufshilfe, die Bodenfunde wieder abzudecken und einen Kiesweg zur Gedenkstätte aufzuschütten. " Wir können nicht richtig handwerklich arbeiten, deshalb haben wir uns für die grobe Arbeit entschieden", so Karin Lahrmann-Krause von der Öffentlichkeitsarbeit. Für die Gedenkstätte kommt diese Unterstützung genau richtig: " Die Arbeit drängte schon länger, dank der Hilfe können wir sie erledigen", sagt Geschäftsführer Michael Gander, " mit dem Kiesweg wollen wir einen würdevollen Zugang für Besucher schaffen. Der Augustaschacht soll angemessen zu erreichen sein."

Das Zentrum für Jugendberufshilfe ist schon seit längerer Zeit mit der Gedenkstätte verbunden: " Bereits seit 2003 arbeiten unsere Jugendlichen hier immer wieder mit", so Uschi Braumberg, Koordinatorin der Jugendwerkstatt.

Der gestrige Aktionstag ist das Finale der von der Bürgerstiftung Osnabrück im dritten Jahr in Folge organisierten Initiative " Handschlag Unternehmen sozial engagiert". Sie umfasst insgesamt 30 Kooperationsprojekte mit 27 sozialen Organisationen und Einrichtungen, 38 Unternehmen und sechs öffentlichen oder gemeinnützigen Einrichtungen. " Wir sind auf Wachstumskurs", sagt der Vorsitzende der Bürgerstiftung, Klaus Lang, " wir bitten nicht um Geld, sondern um Zeit." Über den Status, dass die Firmen nur von ihrem Engagement profitieren wollen, seien sie längst hinaus. Das Projekt sei ein Gewinn für alle. " Viele Unternehmen sind schon zum weiderholten Male dabei. Dies ist aber noch steigerungsfähig. Ich würde mich freuen, wenn im nächsten Jahr noch mehr stadtnahe Betriebe mitmachen würden", so der Vorsitzende weiter. Bürgermeister Burkhard Jasper hat den Wink verstanden: " Ich werde es weitergeben." Für ihn sei die Initiative ein " Beispiel für Netzwerke und bürgerschaftliches Engagement".

Für die sozialen Einrichtungen ist die Hilfe der Unternehmen wichtig: " Wir sind dankbar, dass es dieses Projekt gibt. Zusätzlich zu dem, was man braucht, bleibt selten Geld übrig. Da hilft das schon sehr", sagt Markus Weckermann, Leiter der HHO-Kita Altes Wasserwerk in Osnabrück, die in diesem Jahr gleich zweimal Hilfe bekam. Zusammen mit der Firma Pur-Systems wurde der im letzten Jahr angelegte Kräutergarten mit einem Naturzaun vom restlichen Spielgelände abgegrenzt.

Mithilfe der Firma Titgemeyer wurde ein neues Regalsystem für Bobbycars, Laufroller und Gokarts erarbeitet. " Irgendwie rein" gingen sie zwar vorher auch, aber die neue Parkordnung lässt mehr Platz für andere Dinge. " Und die Kinder finden es super, dass sie jetzt selbst an die Sachen herankommen", so Weckermann.

Ums Fahren geht es auch beim Projekt der Stüveschule. Gemeinsam mit der Firma Isios ist auf dem VIP-Parkplatz des VfL Osnabrück ein Fahrradübungsparcours entstanden. " Im Mai haben 15 unserer Mitarbeiter die Markierungen aufgemalt", so Nicole Hundt, Projektleiterin bei Isios. Dabei habe sich das Unternehmen an die Vorlage des ADAC gehalten. In ihrem Unternehmen wurde darüber abgestimmt, welches Projekt unterstützt wird. Die Stüveschule war der klare Sieger. So konnten die Schüler am Aktionstag den Parcours einweihen. Mit ein paar Handgriffen waren Hütchen und Slalomstangen schnell verteilt. Schulleiter Martin Igelmann freut sich über die Neuerung: " Den Kindern fehlte ein Platz zum Üben." Viele seien noch wackelig auf zwei Rädern. Im Verkehrsunterricht sollen die Kinder auf dem Übungsplatz nun ausreichend auf den Straßenverkehr vorbereitet werden. Der Übungsparcours soll zusätzlich anderen Kindern helfen: Er steht auch Einrichtungen wie dem Ostbunker zur Verfügung.

Ein Tag Arbeit, viele Ergebnisse: " Ich hoffe, dass das nächste Jahr genauso erfolgreich wird", so Ulrich Ruf, der bereits im zweiten Jahr als Leiter der Initiative Handschlag dabei ist.

Bildtext:
Neue Parkplatzsituation für Roller und Gokarts: So aufgeräumt haben die Kinder der Kita Altes Wasserwerk ihren Geräteschuppen noch nie gesehen. Dank des neuen Ordnungssystems ist viel mehr Platz im Spiel- und Fahrzeughaus, und die Kinder kommen selbst an ihre Sachen heran.

Ein neues Schild: Deike Weckenbrock, Viktoria Ganswind, Klaus Lang, Ulrich Ruf, Ramis Konya und Sema Heck bei der Übergabe an der Teutoburger Schule.

Vorsichtig um die Kurve: Der neue Übungsparcours auf dem VIP-Parkplatz des VfL Osnabrück hilft den Kindern der Osnabrücker Stüveschule, in Zukunft sicher das Radfahren zu lernen.

Foto:
Jörn Martens/ Egmont Seiler/ Egmont Seiler

Die " Handschlag"- Projekte.

Kindertreff Kreuzhügel und Polizeidirektion Osnabrück: Besichtigung Polizei; Jugendmigrationsdienst und Stadtwerke Osnabrück: Betriebsbesichtigung mit dem Schwerpunkt Ausbildung; Don Bosco Katholische Jugendhilfe und Vest Marketing GmbH: Improvisationstheater-Workshop; Don Bosco Katholische Jugendhilfe (Gruppe Anna) und buw Holding: Streichen des Kinderzimmers; Kinder- und Jugendwohnen am Schölerberg und Bentrup Baumschule: Anlegen eines Blumenbeets; Stüveschule und ISIOS: Gestaltung einer Radfahrübungsfläche auf dem VIP-Parkplatz des VfL; gGmbH für hörgeschädigte Menschen und Markus Stolze Garten- und Landschaftsbau: Mauern einer Feuerstelle; Gemeinschaftszentrum (GZ) Ziegenbrink und Deutsche Bank: Aktionstag für Schulkinder auf dem GZ-Gelände; Gerhard-Uhlhorn-Haus und Hellmann Worldwide Logistics: Bau einer " Engel-und-Bengel-Bank" auf dem Fußballplatz; Heiligenwegschule und Public Entertainment: Filmvorführung " Auftritt der Heiligenwegschüler auf der Maiwoche"; Integrative Kindertagesstätte " Altes Wasserwerk" und Titgemeyer GmbH: Schaffung eines Ordnungssystems im Fahrzeug-/ Sandspielzeughaus; Integrative Kindertagesstätte " Altes Wasserwerk" und PUR-Systems: Einzäunung und Neubepflanzung des Kräutergartens; Vogelsang-Kindergarten und Planconcept Architekten/ Falk GmbH: Gemeinsamer Ausflug ins Nettetal; Horst Koesling-Schule und Osnabrück Veranstaltung- und Kongress-GmbH: Backen für die Kindertafel; Lega S und RWE Deutschland: Bau einer Feuerstelle und von Outdoor-Möbeln; Lüstringer Bergschule und Handwerkskammer Osnabrück-Emsland: Bau von Trapezbänken für den Musikraum; Café Dauerwelle und Baufachfrauen Osnabrück e.V.: Planung für ein barrierefreies Mädchenzentrum; Mehrgenerationenhaus Haste und ITEBO: Kindgerechte Gestaltung von Bereichen im Innen- und Außenbereich; Montessori-Schule und Volbers & Redemann Garten- und Landschaftsbau: Anlegen eines Beetes im Garten der Trainingswohnung; Outlaw-Gesellschaft für Kinder- und Jungendhilfe/ Psychosoziale Krebsberatungsstelle und A. Rawie GmbH (Sponsoren: Lengermann + Trieschmann, Foto Erhardt, E. Schröder Getränke, Städtische Bühnen, dm-drogerie markt, Joe-Enochs-Sportsbar): Aktion " Osnabrücks next Topmodels"; Verein zur pädagogischen Arbeit mit Kindern aus Zuwandererfamilien (VPAK, Projekt " FünfSechs") und Bankhaus Hallbaum: Neugestaltung des Gartens vor dem Unterrichtsraum; VPAK-Projekt " SiebenPlus" und Oldenburgische Landesbank: Streichen von Wänden; VPAK-Projekt " SiebenPlus" und Hinrichs Licht + Druck: Gestaltung und Herstellung eines Hinweisschildes; VPAK und Berner Ladenbau: Bau von Schränken und Regalen; TSG 07 Burg Gretesch (Abteilung Energiebahn) und Quid agis: Bau eines Trockenregals für Apfelringe; Technisch-ökologischer Lernort Nackte Mühle und Innung Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Klempnertechnik Osnabrück-Stadt: Bau einer Solardusche; VPAK-Kinderhort " Freunde" und Neue Osnabrücker Zeitung: Redaktionsbesuch als Startschuss für ein Zeitungsprojekt; VPAK-Hort " Rosenkinder" und August Meyer Entsorgung Technische Dienstleistungen/ Hoving + Hellmich/ Tischlerei Michael Schnieder: Verschönerung Sitzbank; VPAK-Hort " Schinkelkids" und Hammersen Elementbau/ Ingenieurbüro Fluchtmann/ Heinrich Becker GmbH/ Klaus Stisser GmbH/ Frye + Schröder Stahlhandel/ Herkenhoff Metall- und Stahlbau/ Neyer & Spenthof/ Peschke Bedachungs-GmbH/ Holzhandel Rudolf Lücke/ Nümann GmbH/ Paul Heinemann GmbH: Bau eines Geräte-/ Gartenhauses; Zentrum für Jugendberufshilfe und IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim: Projekt in der Gedenkstätte Augustaschacht.

Autor:
Kim Ulpts


Anfang der Liste Ende der Liste