User Online: 2 | Timeout: 12:56Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Der Zahn der Zeit nagt an der Kita.
Zwischenüberschrift:
Große Spende von der Adda-Heywinkel-Stiftung
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Sterntalergleich regnete es jetzt 15 000 Euro für die Kindertagesstätte an der Turnerstraße. Die von der evangelisch-lutherischen St.-Marien-Gemeinde getragene Kita bekam von der Adda-Heywinkel-Stiftung einen hoch dotierten Scheck überreicht.
" Die Summe übersteigt unsere Erwartungen. Wir hatten nicht mit so viel Geld gerechnet", bekannte die pädagogische Geschäftsführerin Antje Marotz bei der symbolischen Übergabe des Geldbetrages.
" Die Mittel kommen nicht nur vom Konto, sondern auch von Herzen", begründete Helmut Janshen, Chef des Stiftungsbeirats, die Mittelvergabe. Der Stiftungsmitgründer erkundigte sich nach der Verwendung der fünfstelligen Summe. Es nage schlicht der Zahn der Zeit, erklärte ihm der kommissarische Kita-Leiter Julian Symanzik. Osnabrücks älteste Kita sie wurde Anfang der Neunzigerjahre eröffnet benötige komplett neue Sitzgelegenheiten für Kinder und Mitarbeiter.
Veranschlagt habe man für diese Modernisierung gut zwei Drittel der Spendensumme. Neue Bänke und Matten seien für den abnutzungsintensiven Turnraum vorgesehen. " Und für die Mittagspause brauchen wir beispielsweise neue Schlafmatratzen und Bettzeug", so Symanzik. " Diese Anschaffungen können aus dem laufenden Haushalt der Kindertagesstätte nicht bezahlt werden", unterstrich die Kirchenvorstandsvorsitzende von St. Marien, Sigrid Pees-Ulsmann.
Die Anfang der Siebzigerjahre gegründete Stiftung basiert auf dem Vermögen der Lehrerin Adda Heywinkel. Bau und Unterhalt von Altenheimen und - wohnungen sowie von Einrichtungen der Jugendfürsorge und - pflege gehören zu den herausragendsten Zwecken der Stiftung. " Das Verhältnis der Zuwendungen beträgt aktuell etwa 50: 50", sagte Hubert Dinger. Der ehemalige Hauptgeschäftsführer der Osnabrücker Industrie- und Handelskammer hatte den Stiftungsvorsitz zu Beginn des Jahres von Hans-Helmut Weymann übernommen.

Bildtext:
Symbolische Scheckübergabe mit (oben, von links) Helmut Janshen, Sigrid Pees-Ulsmann, Hubert Dinger, Julian Symanzik und Antje Marotz.

Foto:

Egmont Seiler
Autor:
steb


Anfang der Liste Ende der Liste