User Online: 2 | Timeout: 05:39Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Weinger Fleisch auf dem Teller "der effektivste Umweltschutz"
Zwischenüberschrift:
Landfrauen zum Thema "So wird Deutschland ernährt?!"
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Georgsmarienhütte. Ist Geiz bei Lebensmitteln geil? 50 Frauen aus dem Landkreis Osnabrück haben sich gestern beim Landfrauentag der Katholischen Landvolkhochschule Oesede mit dem Thema: " So wird Deutschland ernährt?!" beschäftigt.
" Klimaschutz schmeckt", hatte Annette Liebner von der Verbraucherzentrale ihren Workshop zum klimagesunden Essen und Einkaufen betitelt. Die Ökotrophologin startete eine Blitzumfrage unter den 20 Teilnehmerinnen ihrer Gruppe nach wichtigen Kriterien bei der Ernährung. Der Nährwert (14 Nennungen) und die Gesundheit (10) standen ganz hoch im Kurs, der Preis (1) und die Umwelt (0) bildeten die Schlusslichter der Liste. " Bei uns auf dem Land ist die Umwelt eben in Ordnung!", meinte eine Frau. Gelächter brach aus. Die Runde erklärte das Ergebnis mit der Vorgabe, nur zwei Aspekte zu nennen. Da bilde die Umwelt nicht die oberste Priorität.
Liebner informierte darüber, wie Menschen über ein bewusstes Verhalten das Klima schonen können. Der verstärkte Griff zu pflanzlichen, frischen, saisonalen und regionalen Lebensmitteln lasse weniger Treibhausgase entstehen. Der effektivste Umweltschutz bestehe darin, weniger Fleisch zu essen, erläuterte die Expertin. Für ihre Männer erstellten die Teilnehmerinnen Rezepte für schmackhafte vegetarische Gerichte. Im Parallel-Workshop " Global genießen regional produzieren" stellte Jürgen Ahlers von der Konditorei " Coppenrath & Wiese" Exportschlager und Qualitätsmaßstäbe des Unternehmens vor. Bereits am Vormittag hatte Prof. Stephan Kolfhaus von der Hochschule Osnabrück über das Konsumverhalten im Wandel referiert. Deutsche Verbraucher kauften preisbewusst ein und erwarteten hohe Qualitätsstandards. Während das Essen in Frankreich für ein Lebensgefühl stehe, werde hierzulande bei Lebensmitteln gespart, um das Geld eher für Handys oder Reisen auszugeben.
Der Landfrauentag war thematisch eingebettet in das Projekt " Trialog" der Landvolkhochschule, das 2012 und 2013 in verschiedenen Seminaren Verbraucher, Erzeuger und Vertreter des Handels miteinander ins Gespräch bringen möchte über die Wertschätzung von Nahrung, berichtete Veranstaltungsleiter Andreas Brinker.

Bildtext:

Im Workshop " Klimaschutz schmeckt" informierten die Landfrauen gestern in Oesede zu klimagesundem Essen und Einkaufen.

Foto:

Klaus Lindemann

Autor:
hedi


Anfang der Liste Ende der Liste