User Online: 1 | Timeout: 01:59Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Genossenschaft für Öko-Energie
Zwischenüberschrift:
Leserbrief
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Zum Artikel " Sieben Windräder für die Wende" (Ausgabe vom 8. Februar).

" Die Energiewende ist notwendig und beschlossen. Mit der Überschrift wird suggeriert, sie könnte ausschließlich aus Windkraft erfolgen. Dies ist in einer dicht besiedelten Gemeinde wie Bissendorf nicht das Ziel kommunaler Energiepolitik. Die Zukunft einer dezentralen Versorgung liegt immer in einem finanzierbaren und verträglichen Energiemix, welcher sich auf die lokalen Ressourcen und Chancen begründet. Windkraft kann ein möglicher Baustein hierfür sein.

Der Energieverein Bissendorf hatte bereits an anderer Stelle darauf hingewiesen, mit eventuell vier Windkraftanlagen den Strombedarf aller Privathaushalte bedienen zu können. In jedem Falle müssen die Anliegen von Bewohnern möglicher Energieerzeugungseinrichtungen gewahrt bleiben, was an vielen Standorten zum K.-o.-Kriterium werden kann.

Daher liegt im dicht besiedelten Binnenland die Möglichkeit der Windkraft oftmals in Kleinanlagen, nicht in den genannten Großwindrädern mit entsprechender Bauhöhe. Die in dem Vortrag ebenfalls diskutierte Stromspeicherung wird sicherlich eine zentrale Herausforderung des zukünftigen Jahrzehntes werden, um sowohl die Ausnutzung der Spitzenerzeugung wie auch die Bedienung des Spitzenbedarfs zu optimieren und Verluste zu senken.

Der Verein unterstützt die Überprüfung einer möglichen Übernahme der Versorgungsnetze. Durch Gründung einer Bürgerenergiegenossenschaft kann Energieerzeugung, Verteilung, Speicherung gezielt beeinflusst werden. Dies könnte auch ein Weg sein, transparente Preisgestaltung mit entsprechender Nutzungsmöglichkeit günstigerer Tarife außerhalb der Spitzenbedarfszeiten zu realisieren. Die technischen Steuerungsmöglichkeiten sind bereits vorhanden, beziehungsweise werden in den nächsten Jahren weiter entwickelt werden. Man (Energieversorger) muss es nur wollen!"
Autor:
Stefan Heckmann, Gerd Hündorf


Anfang der Liste Ende der Liste