User Online: 1 | Timeout: 13:32Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Lebensqualität gefährdet
Zwischenüberschrift:
Zum Artikel "Chemieunfall: Spezialisten ermitteln" über einen Giftalarm am Osnabrücker Hafen (Ausgabe vom 21. Januar).
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
" Wir, die Bewohner der umliegenden Bezirke, können die Möglichkeit des Austretens und großflächigen Ausbreitens giftiger Gase aus einem Schrotthaufen [...] nicht verstehen. Beschäftigte und Anwohner eines größeren Bereichs wurden in unverantwortlicher Weise stark gefährdet.

Hier kann nur von grober Fahrlässigkeit gesprochen werden, weshalb die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden müssen! Völlig unverständlich [...] ist es auch, dass in einem so extremen Gefährdungsfall eine Warnung für die Bewohner der Stadtteile Hafen, Haste und Eversburg zwar über Radio verbreitet wurde. Wie wir schon nach den Bränden bei der Firma Huntsman und der müllverarbeitenden Trockenstabilatanlage Helector, ehemals Herhof, im Hafen verlangt haben, ist jedoch die direkte Warnung per Lautsprecher durch die Polizei [...] verantwortungs- und sinnvoller.

Schon seit Jahren weisen wir in berechtigter Sorge darauf hin, dass in unmittelbarer Nähe von alter Wohnbebauung gefährliche Industrie genehmigt und angesiedelt wurde und nicht noch mehr Belastung unserer Gesundheit und Lebensqualität nicht nur durch brennenden Schrott, sondern ebenso durch Abgase und Verkehrslärmbelastung genehmigt werden darf.

Vor 100 Jahren wurden Vertreter und Verantwortliche der Osnabrücker Belange vor der Gefahr der Verplanung und Bebauung ohne Grenzen gewarnt (siehe NOZ vom 17. Januar 2011). Die Stadt sollte ihre grünen Zungen für kommende Generationen schützen. Im August 2011 wurde trotz massiver Proteste eine 15 Hektar (!) große, unbebaute Fläche im Bereich eines Landschaftsschutzgebietes am Piesberg an einen großen Logistiker verkauft und gerodet. Unbebaute Flächen in Hellern, Sutthausen werden der Industrie und dem Gewerbe geopfert. Chancen zur Rückführung bebauter Gebiete [...] werden nicht genutzt, sondern auch hier sollen die Flächen [...] bevorzugt von Gewerbe und Industrie besetzt werden. [...]

Sicher brauchen wir Arbeitsplätze! Aber in einer Form und dort, wo die in der Nähe Lebenden ein menschenwürdiges Leben führen können. Es ist höchste Zeit, dass Politik und Verwaltung dafür sorgen, besonders das an sich lebenswerte Eversburg in diesem Sinne zu überplanen. […]."

Gudrun Brinkmann

Osnabrück
Autor:
Gudrun Brinkmann


Anfang der Liste Ende der Liste