User Online: 2 | Timeout: 02:12Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Der Wasserwerfer in der Hase bleibt
Zwischenüberschrift:
Herrenteichslaischaft ermöglicht Ankauf der Bronzeskulptur
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Die Bronzeskulptur " Fountain of Wi shes" in der Hase, ein Beitrag des spanischen Künstlers Fernando Sánchez Castillo zum Kunstprojekt " Colossal", bleibt dauerhaft in Osnabrück. Möglich wurde der Ankauf durch das Engagement der Herrenteichslaischaft, die den halben Kaufpreis übernimmt, so berichtete jetzt Laischaftsbuchhalter Christian Mohrbutter in der Laischaftsversammlung.
Seit geraumer Zeit fördert die alte Bürgergemeinschaft Herrenteichslaischaft Kunst- und Kulturprojekte mit einem engen Bezug zur Stadt Osnabrück und insbesondere zu dem alten Laischaftsviertel rings um das Herren teichs tor, wo sie beheimatet war. Möglich wird diese Fördertätigkeit durch die Einkünfte aus fünf Baugrundstücken sowie erhebliche Zinseinkünfte, sodass die Herrenteichslaischaft auch in Zukunft auf ein " solides Fundament gestellt" ist, wie der neue Buchhalter Mohrbutter betonte.
Unter anderem beteiligte sich die Herrenteichslaischaft im zurückliegenden Jahr an der Gecko-Spenderwaldaktion im Heger Holz zugunsten des neuen ökumenischen Christlichen Kinderhospitals Osnabrück, stellte Druckkostenzuschüsse für verschiedene kulturhistorische Publikationen bereit, spendete Sitzbänke für den Schlossgarten und den neuen Haseuferweg und lobte erneut einen Förderpreis für eine wissenschaftliche Arbeit an der Uni Osnabrück aus. Aktueller Preisträger ist Heinrich Schepers für seine Magisterarbeit zum Thema Sedisvakanz nach dem Tode von Fürstbischof Ernst August 1698. Wichtigster und größter Förderbeitrag im letzten Jahr war jedoch die Spende von 10 000 Euro zur Restaurierung der ursprünglichen Ausmalung in der reformierten Bergkirche, die im April 2012 abgeschlossen sein soll.
" Fountain of Wishes", der Bronzekrieger in der Hase, der auf Knopfdruck einen Wasserwerfer in Gang setzt und damit dem neugierigen Knopfdrücker die Konsequenzen seines Wunsches eindrücklich demonstriert, wurde vor Jahren bereits mithilfe der Herrenteichslaischaft in der Hase hinter dem Carolinum installiert. Nunmehr wurde auch der alleinige Ankauf dieses Kunstwerks aus dem Skulpturenprojekt " Colossal" gesichert. Jeweils die Hälfte des Kaufpreises von 45 000 Euro übernehmen die Herrenteichslaischaft und das Modehaus L & T.
Neuer Aufstellungsort wird die Çanakkale-Brücke gegenüber vom Haarmannsbrunnen sein, weil das Kunstwerk dort stärker im Blickwinkel der Öffentlichkeit stehe und damit besser vor Vandalismus geschützt sei, wie Christian Mohrbutter erklärte: " Es ging uns darum, die Skulptur als ein herausragendes Werk eines bedeutenden Künstlers auf Dauer für Osnabrück zu sichern."

Bildtext:
Die Skulptur " Fountain of Wishes" von Fernando Sánchez Castillo bleibt in Osnabrück.

Foto:
Elvira Parton
Autor:
fhv


Anfang der Liste Ende der Liste