User Online: 1 | Timeout: 11:40Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Als Vorbild die Niederlande?
Zwischenüberschrift:
Leseforum
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Auto-, Radfahrer und Fußgänger treffen im Straßenverkehr aufeinander. Schnell entsteht Konfliktpotenzial. Das wissen auch unsere Leser. Hier sind einige Stimmen zu unserer Fahrradserie:
Josef Moß: " Es gibt in der städtischen Nachbarschaft sehr gute Verkehrskonzepte, die belegen, dass für Fahrrad, Auto und Fußgänger ein Nebeneinander sehr gut möglich ist. Optimal ist zum Beispiel die Stadt Enschede in den Niederlanden. Dieses Wissen und die niederländischen Erfahrungen gilt es, für Osnabrück zu nutzen."
Horst Klecker: " Ich bin selber gelernter Zweiradmechaniker. Das ständige Gejammer der gestressten und benachteiligten Radfahrer geht mir auf den Nerv. Stress erzeugt man sich selber. Viele Radfahrer meinen durch ihr Verhalten, sie sind Kings of the World. [. . .] Meine Meinung ist: Ermahnungen und Verwarnungen für eine Zeit aussetzen, dafür Bußgelder verhängen. Nicht verkehrstüchtige Fahrräder aus dem Verkehr ziehen, reparieren lassen, vorführen, sonst Bußgeld."
Marc Langer: " Schwierig ist die Situation auf der Johannisstraße am Salzmarkt. Unverständlicherweise darf hier kurz vor Beginn des Radweges am Straßenrand gehalten werden (eingeschränktes Halteverbot), oft stehen aber auch verbotenerweise Autos auf dem Radweg. Dem Radler bleibt oft nur die Straße, die aber schon von den zurückgestauten Autofahrern blockiert ist."
Patrick Mühren: " Besonders schlecht ist die Beschilderung am Neumarkt und der Martinistraße sie ist nicht vorhanden. Echt ganz übel, da mit dem Fahrrad langzufahren."
Anja Linke: " Wer mal überlegt, einen risikoreichen Abenteuerurlaub zu machen, braucht sich nur auf den Straßen Osnabrücks mit dem Fahrrad zu bewegen."
Autor:
kp


Anfang der Liste Ende der Liste