User Online: 1 | Timeout: 16:42Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Energie sparen mit Wärmeschutzglas
Zwischenüberschrift:
Neue Versuchsgewächshäuser eröffnet
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Knackiges Gemüse, saftiges Obst, prächtige Blumen doch der Verbraucher möchte nicht nur gute Qualität, sondern auch einen günstigen Preis. Bei steigenden Energiepreisen gerät jedoch gerade der Anbau in Gewächshäusern zunehmend unter Druck. Um hier die optimale Lösung zu finden, forscht die Hochschule Osnabrück an Niedrigenergie-Gewächshäusern.
" Unser Ziel ist, die richtige Balance zu finden zwischen optimaler Energieeinsparung und trotzdem gleichbleibender Qualität und Quantität in der Pflanzenproduktion", sagte Prof. Andreas Bettin bei der offiziellen Eröffnung der Versuchsgewächshäuser. Der Osnabrücker Professor für Zierpflanzenbau untersucht zusammen mit seinem Kollegen Prof. Hans-Peter Römer, Fachgebiet Technik im Gartenbau, die Pflanzenqualität unter Wärmeschutzglas.
Die Hochschule Osnabrück erhält dafür bundesweite Forschungsförderung und ist eine von vier ausgewählten Standorten innerhalb des Forschungsverbunds " Zukunftsinitiative Niedrigenergiegewächshaus ZINEG". Die Wissenschaftler des Projekts planen, den Verbrauch fossiler Energie und damit die fossilen CO 2 - Emissionen für die Pflanzenproduktion in Gewächshäusern möglichst auf null zu reduzieren. " Dieses ehrgeizige Ziel ist nur im Zusammenwirken technischer Innovationen mit kulturtechnischen Maßnahmen zu erreichen", so Dr. Bernhard Polten vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, das die Federführung des Projektes hat. Dazu wurden an den Standorten Berlin, Hannover, Schifferstadt und Osnabrück Versuchsgewächshäuser errichtet, die unterschiedlichen Fragestellungen nachgehen. Der Arbeitsschwerpunkt in Osnabrück liegt auf der Prüfung einer hoch isolierenden Gewächshaushülle mit speziell beschichteten Gläsern einer sogenannten Wärmeschutzverglasung. Denn: " Rechnerisch ergibt sich bei einem Gewächshaus mit einer Eindeckung aus Wärmeschutzglas ein Energieeinsparpotenzial von etwa 70 Prozent", so Römer.
Autor:
pm


Anfang der Liste Ende der Liste