User Online: 1 | Timeout: 01:33Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Haseuferweg
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Es besteht schon seit geraumer Zeit die Absicht, einen Haseuferweg zu errichten, der in Höhe der Heinrich-Heine-Straße ansetzen soll und an der Wittekindstraße endet. Zweifellos würde mit diesem Beginnen ein lang ersehnter Wunsch verwirklicht werden. Damit hat es aber noch seine Schwierigkeiten. Einmal ist da die Hase selbst, die während der schönen Saison oft arg verkrautet die Wasserflächen vermissen läßt. Des weiteren gibt es noch Hindernisse bei dem Weg selbst. Von der Mühle bis kurz vor der Schlagvorder Brücke läßt sich der Fußweg gut durchführen, obschon die rückwärtige Bebauung parallel der Möserstraße noch manchen Wunsch offen läßt und bei dem zweigeschossigen Neubau im Winkel Möser- / Schlagvorderstraße etwas zu weit geführt hat. So tritt neben einer Begrünung des Pfades das Problem auf, einen überkragenden Steg über das Haseufer zu legen. Ein ähnliches Problem ergibt sich kurz vor Auftreffen auf die Wittekindstraße. Im Hinblick auf die 35 Meter tiefe Überbauung der Hase zwischen der Stadtsparkasse am Neumarkt und dem künftigen Merkur-Kaufhaus wäre es eine gute Gelegenheit, den Fluß wirklich als Erholungsfläche zu nutzen. Die völlige Überbauung der Hase als Entlastungsstraße oder als Parkaufnahmefläche dürfte damit unwahrscheinlich sein. Es ist in diesem Bereich der Stadt auch die einzige Gelegenheit, eine natürliche Freifläche der Erholung zu erschließen. Ein Plus jedenfalls, daß dieses Vorhaben im betreffenden Durchführungsplan berücksichtigt ist. In diesem Zusammenhang bleibt wiederum die Frage zu klären, bis zu welchem Grade eine Verschärfung in der Wartung des Haselaufes eintreten kann. lz


Anfang der Liste Ende der Liste