User Online: 1 | Timeout: 01:40Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Bundeskanzlerin empfängt Stifter
Zwischenüberschrift:
Auch Gisela Bohnenkamp zu Gast in Berlin
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Berlin/ Osnabrück. Neun deutsche Stifter sind von Bundeskanzlerin Angela Merkel im Bundeskanzleramt empfangen worden. Darunter war auch die Osnabrückerin Gisela Bohnenkamp.
Bei dem Treffen interessierte die Bundeskanzlerin vor allem, warum und wofür die Teilnehmer ihre gemeinnützigen Stiftungen gegründet haben. " Für mich ist eine Stiftung Ausdruck für den freiwilligen Dienst am Gemeinwesen. Ich bin dankbar, diese engagierten Menschen heute kennengelernt zu haben. Wo sie und die Tausenden weiteren Stifter und Stifterinnen wirken, stehen Gemeinsinn und Verantwortungsbereitschaft im Vordergrund. Dafür herzlichen Dank!", lautete das Fazit der Bundeskanzlerin nach dem einstündigen Treffen.
Diskutiert wurde unter anderem, was der Staat für ein weiteres Wachstum des Stiftungssektors tun kann. Die " systematische Unterstützung der Stiftungen" hatte die Bundesregierung bereits im vergangenen Jahr in ihrer nationalen Engagementstrategie angekündigt. Der Bundesverband Deutscher Stiftungen fordert, Stiftungen nicht als bloße Kapitalgeber für originär staatliche Aufgaben wahrzunehmen, sondern ihre Expertise als Ideengeber für eine bessere Gesellschaft anzuerkennen.
Gisela Bohnenkamp ist Gründerin der gemeinnützigen Friedel-und-Gisela-Bohnenkamp-Stiftung, die bereits zahlreiche wohltätige Projekte in und um Osnabrück finanziell unterstützt hat. Die Stiftung verfügt über 49, 5 Prozent der stimmrechtslosen Geschäftsanteile des Osnabrücker Reifengroßhändlers Bohnenkamp. Gisela Bohnenkamp hatte nach dem Tod ihres Mannes dessen Unternehmertätigkeit fortgeführt und 2009 die Stiftung ins Leben gerufen.

Bildtext:

Treffen mit der Kanzlerin: Angela Merkel empfing Stifterpersönlichkeiten aus ganz Deutschland, darunter die Osnabrückerin Gisela Bohnenkamp (3. von links).

Foto:

Bundespresseamt
Autor:
pm


Anfang der Liste Ende der Liste