User Online: 3 | Timeout: 13:54Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Kaufleute reiben sich weiter am OB
Zwischenüberschrift:
Neumarkt-Streit: Initiative "Lebendiges Osnabrück" beruft sich auf Smalltalk-Notizen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Der Streit um das Einkaufscenter am Neumarkt schlägt weiter hohe Wellen. In einem Brief an den Oberbürgermeister verteidigt die Kaufmanns-Initiative " Lebendiges Osnabrück" ihre Kampagne. Aber zugleich zeichnet sich ab, dass der Hauptstreitpunkt auch auf einem Missverständnis beruhen könnte.

Im Kern geht es um die Frage, ob sich Oberbürgermeister Boris Pistorius in den Vorgesprächen bereits auf eine konkrete Größenordnung von 23 500 qm Verkaufsfläche für das geplante Neumarkt-Center festgelegt hat, was er entschieden bestreitet. Die Initiative " Lebendiges Osnabrück", die aus Geschäftsleuten der Innenstadt besteht, hält jedoch an ihrer Darstellung fest.

Als Kronzeugen benennt sie den Systemforscher Dr. Klaus Peter Möller, der in seiner aktiven Zeit einmal für das Pestel-Institut gearbeitet hat. Möller hatte sich Ende August beim Sommerfest des Unternehmerverbandes Einzelhandel mit Pistorius unterhalten zu einem " Smalltalk", wie der OB es nennt und eine Gesprächsnotiz angefertigt. Darin heißt es wörtlich: " Er, Pistorius, sei jedenfalls entschlossen, das Center in einer Größe von 23 500 qm (ohne Überbauung der Seminarstraße) und mit etwa 550 Parkplätzen durchzusetzen, diesen Auftrag habe er auch von der SPD-Fraktion."

Pistorius zeigte sich überrascht und nannte die Aussage " völlig an den Haaren herbeigezogen". Richtig sei allerdings, dass er in einer interfraktionellen Sitzung von allen Parteien den Auftrag bekommen habe, mit dem Investor über die Größe eines Centers zu verhandeln.

" Dann steht es ja Aussage gegen Aussage", meinte dazu Peter Wüsthoff, einer der Sprecher der Center-Gegner. Er sehe keinen Anlass, die " Aussage eines Akademikers, der lesen und schreiben kann", in Zweifel zu ziehen. Er sei " ziemlich schockiert gewesen, das zu lesen", vermerkte Wüsthoff. Er habe es auch nicht für nötig gehalten, Pistorius vor einer Veröffentlichung mit dieser Aussage zu konfrontieren.

In einem Schreiben an den Oberbürgermeister hat Wüsthoff nun betont, er " bedaure sehr, dass es zu einer Eskalation gekommen ist, und hoffe sehr, dass wir zu einem sachlichen Dialog zurückkehren".

Ein zweiter Brief, den Herlinde Fohs und Franz Josef Westerholt im Namen der Kaufmanns-Initiative an Pistorius gerichtet haben, zählt weitere Beweggründe auf. Die Unterzeichner machen deutlich, dass sie den Oberbürgermeister in einer starken Position sehen. Wie groß das Center letztlich werde, hänge zum einen von der Zusammensetzung des neuen Rates, aber " nicht unwesentlich von der Einstellung des Oberbürgermeisters ab", folgern Fohs und Westerholt. " Daher müssen wir Sie in den Wahlkampf einbeziehen", lautet ihre Konsequenz.

Dies sei nicht in unsachlicher Weise geschehen, verteidigen sich die Sprecher der Initiative. " Für Sie mag die Größe des Centers ein Teil Ihrer kommunalpolitischen Tagesarbeit sein", schreiben Fohs und Westerholt an den OB, " für uns Kaufleute hängt die Existenz unserer Geschäfte und unserer Lebensarbeit von dieser Entscheidung ab".

In einer Neuauflage der Zeitungsanzeige schreibt die Initiative " Lebendiges Osnabrück" dem Oberbürgermeister übrigens keine Quadratmeterzahl mehr zu. Stattdessen ist der Satz zu lesen: " Für die Größe eines geplanten Centers ist der Rat der Stadt Osnabrück und nicht Oberbürgermeister Boris Pistorius (SPD) zuständig!"

Bildtext:

Wie groß soll′s denn werden? An dieser Stelle soll ein Einkaufscenter am Neumarkt entstehen.

Foto:

Jörn Martens
Autor:
Rainer Lahmann-Lammert


Anfang der Liste Ende der Liste