User Online: 1 | Timeout: 14:33Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Im E-Bus zum Marienhospital
Zwischenüberschrift:
Stadtwerke Osnabrück setzen erstmals in Deutschland einen elektrisch betriebenen Bus ein
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Vom Neumarkt direkt zum Klinikzentrum: Zum Fahrplanwechsel richten die Stadtwerke einen neuen Liniendienst zum Marienhospital (MHO) und zum Christlichen Kinderhospital (CKO) ein. Auf der 1, 3 Kilometer langen Strecke wird erstmals in Deutschland ein elektrisch betriebener Bus eingesetzt.
1906 startete in Osnabrück die Straßenbahn. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Fahrgäste mit dem Oberleitungsbus transportiert, seit den 1960er-Jahren setzten sich Busse mit Dieselmotoren durch. " Unsere Zukunft ist elektrisch", fasste Stadtwerke-Vorstand Stephan Rolfes nun bei der Vorstellung des neuen Elektrobusses zusammen.
Rolfes sieht die Stadtwerke Osnabrück beim Einsatz dieser Technik in einer bundesweiten Vorreiterrolle. Der E-Bus mit seinen Lithium-Polymer-Traktionsbatterien nutzt die aktuellste Speichertechnik. Sie wiegen etwa 500 Kilogramm, können teilgeladen werden und verschaffen dem Fahrzeug eine Reichweite von 120 Kilometern. Gegenüber früheren Modellen besitzen die Batterien eine deutlich reduzierte Gesamtladezeit.
Der sogenannte Midibus misst 5, 89 Meter Länge und ist knapp zwei Meter breit. In seinem Innern stehen elf Sitz- und 12 Stehplätze sowie ein Platz für einen Rollstuhl zur Verfügung. Eine Fahrt kostet 1 Euro. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei etwa 45 Stundenkilometern. Durch seine geräusch- und emissionsarme Fahrweise eignet er sich hervorragend für den sensiblen Bereich an den beiden Hospitälern. Das war bereits während eines einwöchigen Probeeinsatzes im vergangenen November deutlich geworden.
" Ein wichtiger Imagegewinn, die Stadtwerke wissen, was die Menschen bewegt", kommentierte OB Boris Pistorius die offizielle Vorstellung des Busses und der neuen Linie. Auch wenn die Technik für den normalen Linienbetrieb noch nicht ausreiche, werde mit der Fahrtstrecke mit den vier Haltepunkten " ein erster Schritt in die richtige Richtung getan". Vertreter der beiden Krankenhäuser, Rudi Fissmann vom MHO und Bernd Runde, zeigten sich gleichermaßen über die umwelt- und ressourcenschonende Technik sowie über die Anbindung an das Liniennetz erfreut.

Bildtext:

Eine Haltestelle für den Elektrobus vor dem Marienhospital: Premierengäste waren (von links) André Kränzke, Burkhard Kötter, Stephan Rolfes (alle Stadtwerke), Boris Pistorius, Michael Winkler (CKO), Rudi Fissmann (MHO) und Bernd Runde (Stensen-Kliniken).

Foto:
Parton
Autor:
iza


Anfang der Liste Ende der Liste